Am letzten Spieltag der Saison hat Augsburg-Trainer Manuel Baum kurz vor Schluss den jüngsten Bundesliga-Spieler in der Geschichte des FC Augsburg eingewechselt. Der erst 17-jährige Rechtsverteidiger Simon Asta kam in der 80. Minute für Jan Moravek und ist damit einer der jüngsten Bundesliga-Debütanten aller Zeiten. 


Simon Asta war zum Zeitpunkt des Einsatzes 17 Jahre, 3 Monate und 17 Tage alt. Nur fünf Spieler in der Geschichte der Bundesliga waren zum Zeitpunkt ihres Debüts noch jünger. Jüngster eingesetzter Spieler bleibt weiterhin Nuri Sahin mit damals erst 16 Jahren und 11 Monaten. 


Aufgrund des Augsburger Personalmangels auf den Außenverteidigerpositionen trainierte der deutsche U17-Nationalspieler bereits seit der Winterpause mit den Profis und war auch mit im Trainingslager. "Die Jungen müssen an ihren Aufgaben wachsen. Das ist der Weg, zu dem wir uns bekennen.", erklärte Augsburg-Trainer Baum damals seine Entscheidung gegenüber dem ​kicker


Durch die Wechsel von Konstantinos Stafylidis und Georg Teigl vor der Saison, die disziplinarisch bedingte Suspendierung von Daniel Opare und die Bänderverletzung von Raphael Framberger herrschte bei den Fuggerstädtern vor allem auf der Rechtsverteidigerposition akute Personalnot. Aufgefangen hat Trainer Baum diese in der Rückrunde durch die häufige Umstellung auf eine Dreierkette und das Einsetzen von Flügelspieler Jonathan Schmid als Rechtsverteidiger. 


Simon Asta spielt in der Regel für die Augsburger U17 in der B-Junioren-Bundesliga und kam dort zu 21 Einsätzen in dieser Saison. Bisher hat der 17-jährige Rechtsverteidiger jede deutsche Jugendnationalmannschaft seit der U15 durchlaufen. 


Das nächste Augsburger Talent?


Asta könnte nach Kevin Danso, Marco Richter und Raphael Framberger das nächste Augsburger Eigengewächs werden, das den Durchbruch bei den eigenen Profis schafft.

Danso hat sich in dieser Saison zum variabel einsetzbaren Stammspieler in der Verteidigung entwickelt und ist mit erst 19 Jahren bereits österreichischer Nationalspieler.


Kevin Danso vom FC Augsburg
Kevin Danso vom FC Augsburg


Stürmer Marco Richter stand in den letzten vier Spielen der Saison immer in der Startelf und wurde zehn Spiele in Folge eingesetzt. Außenverteidiger Framberger erlitt am 25. Spieltag eine Bänderverletzung und konnte seitdem nicht mehr eingesetzt werden. Zuvor konnte er von der Suspendierung Opares profitieren und stand 15 mal im Kader.


Sollte Simon Asta seinen Weg so weitergehen wie bisher, könnte er über das Trainingslager im Sommer den nächsten Schritt machen und in der kommenden Saison vielleicht zu regelmäßigen Einsätzen in der zweiten Mannschaft der Augsburger kommen. Genug Zeit für die Entwicklung wäre vorhanden.