Die Pflicht ist erfüllt: Jürgen Klopp hat sich mit dem FC Liverpool am letzten Premier-League-Spieltag für die kommende Champions-League-Saison qualifiziert. Nun haben die Reds zwei Wochen Zeit sich auf die Kür vorzubereiten. Am 26. Mai steigt das Königsklassen-Finale gegen Real Madrid. Klopp freut sich auf die kurze Verschnaufpause und erklärt den Fahrplan bis zum Endspiel in Kiew.


Mit einem überzeugenden 4:0-Sieg über Aufsteiger Brighton and Hove Albion hat der FC Liverpool am letzten Premier-League-Spieltag erneut das Königsklassen-Ticket gebucht. Als Tabellenvierter ist Jürgen Klopp mit seinen Reds auch in der kommenden Spielzeit auf jeden Fall in der Champions League vertreten.

Nach drei torlosen Spielen konnte Englands Spieler des Jahres Mohamed Salah mit seinem ​32. Ligatreffer zusätzlich Selbstvertrauen tanken. Noch nie gelang einem Spieler seit der Umstellung auf nur noch 38 Saisonspiele eine solche Toranzahl in Englands Eliteklasse. "Absolut fantastisch", freute sich sein Trainer auf der Pressekonferenz nach dem Sieg über Brighton. "Ich glaube, speziell die letzten Wochen waren sehr schwer für ihn. Jeder hat ihm auf die Schulter geklopft, da ist es schwer fokussiert zu bleiben. Er ist es", lobte Klopp seinen Top-Torjäger.

Klopp freut sich auf zwei Wochen Vorbereitungszeit


Nach dem gelungenen Ausgang in der Premier League können die Reds endgültig ihre volle Konzentration auf das abschließende Saison-Highlight richten. Am 26. Mai steht in Kiew das Champions-League-Finale gegen den zweifachen Titelverteidiger Real Madrid an. "Es ist das ​perfekte Ende der Saison, einer sehr spannenden und intensiven Saison. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit der zusätzlichen Belastung in der Champions League in der Lage sind, unter die Top vier zu kommen. Das ist der nächste Schritt für uns und ich bin sehr sehr froh und stolz auf die Jungs, weil sie alles gegeben haben. Jetzt habe wir zwei Wochen Zeit uns für das nächste große Spiel vorzubereiten."

Nach dem hektischen und vollgepackten Endspurt begrüßt Klopp die lange Pause bis zum Duell mit Madrid. Schon vor dem Spiel gegen Brighton meinte der Ex-BVB-Coach, eine Woche ohne Pflichtspiel fühle sich an wie ein Jahr. Nun will er mit seinem Team die 14 Tage bis zum Königsklassen-Gipfel optimal nutzen. "Perfekt. Einige haben mich gefragt, ob es vielleicht nicht sogar zu lang ist. Nein, es ist perfekt. Für uns ist es wie eine kleine Saisonvorbereitung vor dem Spiel", erklärte Klopp. Jeder könne sich vorstellen, dass seine Spieler ein bisschen Pause benötigen. "Deshalb bekommen sie auch zwei Tage frei", so der 50-Jährige. 


"Dann werden wir in ein kleines Trainingslager gehen, wo wir nicht mit all zu hoher Intensität trainieren werden. Wir werden taktische Dinge durchgehen, ein bisschen an der Fitness arbeiten, um uns in Form zu halten und dann sind noch fünf Tage Zeit, um uns auf das Spiel vorzubereiten", beschrieb Klopp den Ablauf in den kommenden beiden Wochen. "Das ist genau das, was wir gerade brauchen und wir sind alle froh darüber", so der Liverpool-Coach weiter. 


Der war nach der feststehenden Königsklassen-Qualifikation vor allem erleichtert. So erleichtert, dass es für ihn schwer war "auf den Füßen stehen zu bleiben. Der Druck war enorm in den letzten Wochen. Aber die Jungs sind damit gut umgegangen und das ist eine große, große Sache", meinte er stolz.