Antonio Conte, Trainer des FC Chelsea, gab auf einer Pressekonferenz zu, dass der Abgang von Michael Emenalo ein großer Verlust für den Verein sei und der Job Contes so noch schwieriger wurde. Emenalo war als technischer Direktor beim FC Chelsea tätig.


Michael Emenalo arbeitete knapp zehn Jahre als technischer Direktor beim FC Chelsea. Der 52-jährige Nigerianer kam im Jahr 2007 als Assistenztrainer an die Stamford Bridge und war seit 2011 neben dem Scouting-Bereich auch für die Organisation des Leih-Systems zuständig. Ihm ist es auch zu verdanken, dass wichtige Leistungsträger der Mannschaft wie Thibaut Courtois, César Azpilicueta, N'Golo Kanté und Eden Hazard dem Verein beitraten. 

Damals sollen Streitigkeiten zwischen Trainer Antonio Conte, Geschäftsführerin Marina Granovskaya und Emenalo aufgekommen sein und so zum Rückritt des Nigerianers geführt haben. Das Verhältnis der drei soll aufgrund von geplatzten Transfers im Sommer 2017 immer mehr aus den Fugen geraten sein und Emenalo verlies den Klub Richtung Monaco. Dort ist er nun als sportlicher Direktor tätig und arbeitet eng mit dem Vize-Präsident Vadim Vasilye zusammen. 

FBL-FRA-LIGUE1-MONACO-TRAINING

Michael Emenalo bei seinem neuen Abeitgeber AS Monaco


Vor dem letzten Spiel der Saison kam das Thema Emenalo erneut auf und Chelseas Cheftrainer Antonio Conte äußerte sich zum Abgang des ehemaligen technischen Direktors. Conte entgegnete einer Frage zum Verlust seines ehemaligen Kollegen wie folgt:

"Michael zu verlieren war ein großer Verlust für uns. Ja, dieser Meinung bin ich. Das denke ich auch weil Michael viele Jahre lang eine tolle Arbeit für den Verein geleistet hat. Letzte Saison war er mir eine große Hilfe. Diese Spielzeit tat er dies auch bis zu seinem Abgang. Für mich war es sicherlich ein großer Verlust."


Antonio Conte steht bei Chelsea unter Druck, vor allem weil die 'Blues' die Qualifikation für die Champions League verpassten. Der Italiener muss nun um seinen Job fürchten den er im Prinzip dem Nigerianer zu verdanken hat. Emenalo wollte Conte bei Chelsea und riet dem Verein den damaligen Coach der italienischen Nationalmannschaft einzustellen. Seitdem konnten die beiden in Contes erstem Jahr sofort die englische Meisterschaft holen.