​Nach rund eineinhalb Jahren Auszeit könnte Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann auf den Trainerstuhl zurückkehren. Demnach steht Klinsmann wohl kurz vor einem Engagement beim mexikanischen Erstliga-Klub CF Pachuca.


Ausgerechnet nach einer Niederlage gegen Mexiko musste Jürgen Klinsmann im November 2016 sein Amt als US-Nationalcoach niederlegen. Nun winkt dem ehemaligen deutschen Nationalspieler eine Trainerstelle in Reich der Azteken. Wie der TV-Sender Fox Sports berichtet, ist der gebürtige Schwabe ein Kandidat beim mexikanischen Erstligisten CF Pachuca.


Nachdem die Mexikaner den Sprung in die Meisterschafts-Playoffs verpassten, wurde Coach Diego Alonso vor die Tür gesetzt. Auf der Suche nach einem Nachfolger entschied man sich beim Klub wohl, die vakante Stelle prominent zu besetzen. Neben Klinsmann soll es auch Kandidaten aus den Niederlanden geben. Einzig der wirtschaftliche Aspekt scheint dem Deal aber noch im Weg zu stehen.

New Zealand v United States

Seit November 2016 ist Klinsi ohne Job



Klinsmanns Vita als Klub-Trainer ist überschaubar. In der Saison 2008/09 leitete der 53-Jährige die Geschicke beim FC Bayern - mit nur mäßigem Erfolg. Kurz vor Ende der Saison wurde er interimsweise von Jupp Heynckes abgelöst. Die Münchener wurden "nur" Vizemeister hinter dem VfL Wolfsburg. Seither wagte sich Klinsmann nicht mehr an den Job als Coach einer Vereinsmannschaft. 


2011 übernahm er das Amt des Nationalcoachs der USA und führte das US-Soccer-Team zur WM 2014 und holte 2013 den Gold-Cup. In Mexiko könnte Jürgen Klinsmann nun einen neuen Anlauf wagen.