Juventus Turin hat sich am Sonntagabend zum siebten Mal in Folge die italienische Meisterschaft gesichert! Durch das 0:0-Remis gegen die AS Rom beträgt der Abstand auf den Tabellenzweiten SSC Napoli unüberholbare vier Punkte mit nur einem verbliebenen Liga-Spiel.

​​Aufgrund der großen Tordifferenz hatte Napoli nur theoretische Chancen auf den Meisterschaftsgewinn, dafür brauchte aber das Team von Trainer Maurizio Sarri eine Niederlage der Turiner. Da es dazu nicht kam, reichte auch der 2:0-Sieg bei Sampdoria Genua nicht aus. 


Für den italienischen Rekordmeister endet also auf's Neue eine erfolgreiche Saison. Neben der Meisterschaft wurde Juventus souverän Pokalsieger und scheiterte im Viertelfinale der Champions League nur knapp an Real Madrid. 


Den derzeit eingeschlagenen Weg kann man also nur noch beibehalten. Dafür muss aber auch Erfolgstrainer Massimiliano Allegri dem Klub erhalten bleiben. Der 50-jährige Fußballlehrer wird mit einem Engagement beim FC Arsenal in Verbindung gebracht, ein Verbleib sieht aber als die derzeit wahrscheinliche Variante aus.