Beiläufig hat Augsburgs Cheftrainer Manuel Baum schon vor einer Woche den Abgang von Ioannis Gelios bestätigt, als der Abgang von Marwin Hitz thematisiert wurde. Nun haben sich aber die Beteiligten erneut zu einer offiziellen Stellungnahme zur Verfügung gestellt.  ​

Nach einem 17-jährigen Engagement wird Gelios den Klub seiner Geburtsstadt verlassen. Der FC Augsburg bestätigte am Sonntag, dass der 26-jährige Keeper ein Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Kontrakts abgelehnt hat.


Stefan Reuter, der Geschäftsführer Sport des FC Augsburg, ist enttäuscht: "Wir bedauern die Entscheidung von Ioannis Gelios, denn wir hätten ihn gerne weiterhin im Team gesehen, weil wir von seinen Qualitäten überzeugt sind."


Doch für Gelios ist klar, dass er seine sportlichen Ziele in der derzeitigen Konstellation nicht erreichen kann: "Die Entscheidung, den FCA nach 17 Jahren zu verlassen, ist mir nicht leicht gefallen. Ich möchte mich aber sportlich weiter entwickeln und benötige dazu viel Spielpraxis auf möglichst hohem Niveau."


Der ehemalige U21-Nationalspieler Griechenlands hat aber mit diesem Schritt noch lange nicht mit seinem Herzens-Klub abgeschlossen: "Es wäre mein Traum, eines Tages zum FCA zurückzukommen und die Nummer eins zu werden."


Nach kicker-Angaben wird sich Gelios im Sommer ablösefrei dem Drittliga-Klub Hansa Rostock anschließen, der nach einem Nachfolger für den nach einer Leihgabe zurückkehrenden Janis Blaswich sucht.