Manchester United vermeldete am Samstagabend eine wichtige Begebenheit zum Trainerteam rund um Manager Jose Mourinho. Nach Angaben des Vereins wird Co-Trainer Rui Faria​ den Klub im Sommer verlassen. 

​​Faria arbeitete in den letzten 17 Jahren gemeinsam mit Mourinho und verbrachte die letzten zwei Jahre bei den 'Red Devils'. Der Portugiese möchte sich nun erstmals vom Schatten seines langjährigen Weggefährten entfernen.  


"Nach langen Überlegungen habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, dass für mich nun der Zeitpunkt gekommen ist, um eine neue Herausforderung anzugehen. Ich hatte 17 Jahre von unglaublichen Erlebnissen, allerdings verspüre ich seit einiger Zeit das Bedürfnis, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen und mich einer neuen Aufgabe in meinem professionellen Leben zu stellen", so Faria zu seiner Entscheidung. 


Für Mourinho ist verständlicherweise diese Entwicklung ein großes Ereignis: "17 Jahre… in Leiria, Porto, London, Mailand, Madrid, London und wieder Manchester. Trainieren, spielen, reisen, lernen, lachen und einige Tränen der Freude vergießen. Nach 17 Jahren ist der Junge ein Mann geworden." Der 56-Jährige "wird seinen Freund vermissen, aber seine Glückseligkeit ist wichtiger. Natürlich respektiere ich seine Entscheidung. Sei glücklich, mein Bruder!"


Viele vermuten, dass Faria nun einen Cheftrainer-Job angehen wird. Mit solch einer langen Erfahrung unter einem der besten Fußballlehrer der Welt werden Interessenten wahrscheinlich lange Schlange stehen. Faria wird vor allem ein großer Teil von Mourinhos taktischer Identität zugesprochen.