​Bundesliga-Vizemeister FC Schalke 04 darf sich zur neuen Saison wohl über die Verpflichtung von Mittelfeld-Talent Suat Serdar freuen. Der U21-Nationalspieler steht Medienberichten zufolge kurz vor einem Wechsel vom 1. FSV Mainz 05 zu den "Knappen" und könnte dort die Nachfolge von Max Meyer antreten, der den Verein aller Voraussicht nach im Sommer verlassen wird.


Wie die BILD berichtet, wechselt Mittelfeldspieler Suat Serdar zur neuen Spielzeit von den Rheinhessen aus Mainz in den Ruhrpott zum FC Schalke 04. Dem Bericht zufolge aktivieren die "Königsblauen" die Ausstiegsklausel im Vertrag des 21-Jährigen und überweisen rund 10,5 Millionen Euro Ablöse an die 05er. In der Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco könnte der gebürtige Bingener die Nachfolge von Max Meyer antreten, der den Klub am Saisonende wohl verlassen wird.

1. FSV Mainz 05 v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga

Wechselt wohl die Farben: Mainz-Juwel Suat Serdar



Dem Blatt nach habe S04 erst vor kurzem von der bestehenden Klausel im Vertrag des Talents erfahren, da Schalke-Manager Christian Heidel bis zuletzt davon ausgegangen war, der Vertrag von Serdar in Mainz wäre noch jener, den er selbst als Mainzer Manager mit ihm ausgehandelt hatte. In Wahrheit aber verlängerte der Youngster sein Arbeitspapier kurz nach dem Abschied von Heidel in Richtung Gelsenkirchen bis 2021 - eben inklusive der Ausstiegsklausel. Überraschend kommt der Wechsel zum Vizemeister auch für Mainz-Coach Sandro Schwarz, der am Freitag noch erklärte, dem Eigengewächs keine Wechselerlaubnis zu erteilen. 


Neben Schalke sollen auch der türkische Spitzenklub Galatasaray Istanbul sowie weitere Bundesligisten zuletzt an Serdar interessiert gewesen sein. In der laufenden Saison bestritt der Deutsch-Türke insgesamt 28 Pflichtspiele, in denen ihm drei Tore gelangen.