​Ex-Bayern-Spieler Holger Badstuber wird heute im Rahmen des Bundesligaspiels zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart offiziell von den Münchenern verabschiedet. Der Innenverteidiger kehrt erstmals nach seinem Abschied vom Rekordmeister vor eineinhalb Jahren in die Allianz-Arena zurück.


14 Jahre lang spielte Badstuber bei den Bayern und prägte eine erfolgreiche Ära bei den Münchenern. Sechsmal wurde er dort Deutscher Meister, dreimal DFB-Pokal-Sieger und zudem zählte er 2013 zu den Triple-Siegern. Nach etlichen Verletzungen zog es den 29-Jährigen im Winter 2017 zunächst leihweise zum FC Schalke, ehe er im vergangenen Sommer fest zum VfB Stuttgart transferiert wurde.

Mit den Schwaben trifft er am letzten Spieltag auf seinen Ex-Klub, der ihm vor Anpfiff der Partie einen gebührenden Abschied bereiten will. Gemeinsam mit Trainier-Legende Jupp Heynckes, der heute seine letzte Partie als Bayern-Coach bestreiten wird, darf der Verteidiger die Ovationen des Bayern-Publikums genießen.


Badstuber gehörte in dieser Saison zu den wichtigsten Säulen im Team des Aufsteigers. Für den VfB absolvierte er 26 Bundesligaspiele, in denen er zwei Tore erzielte. Durch die stabile Defensive gelang es den Stuttgartern, sich in dieser Saison weitgehend von den Abstiegsrängen fern zu halten. Bei einem Sieg in München wäre sogar noch die Teilnahme am Europapokal drin.