​Nach dem Nachholspiel am Mittwoch - Real Madrid verlor das Ligaspiel gegen den FC Sevilla in Sevilla mit 2:3 - geht es für die Mannschaft von Zinédine Zidane am morgigen Samstag um 20:45 Uhr schon weiter. Die Madrilenen empfangen Celta Vigo. Während mit Cristiano Ronaldo und Daniel Carvajal zwei Leistungsträger nur zwei Wochen vor dem anstehenden Champions-League-Finale weiter ausfallen, könnte Isco für die Partie zu einem Thema werden.


Die spanische Zeitung Marca thematisiert das anstehende Spiel gegen Celta, welches gleichzeitig das letzte Heimspiel dieser Saison darstellen wird. Eine Woche darauf steht der Saison-Endspurt in Villarreal am 19. Mai an. Während der Franzose sich für das Duell gegen den FC Sevilla für eine Rotationsmaßnahme entschied, werden gegen Vigo die Spieler auf dem Rasen erwartet, die gegen die Andalusier noch zuschauen mussten.


22 Spieler standen Zidane bei der letzten Trainingseinheit in Valdebebas zur Verfügung. Nicht mit dabei: Cristiano Ronaldo und Daniel Carvajal. Der Portugiese und der Spanier sind weiterhin außen vor, wenn es um Trainingseinheiten und Einsätze vor dem wichtigsten Spiel der Saison, dem Champions-League-Finale am 26. Mai, geht. Des Weiteren fehlte Luca Zidane, der Sohn des Real-Trainers, verletzungsbedingt. 

FBL-EUR-C1-REAL MADRID-TRAINING

Könnte gegen Vigo wieder zum Einsatz kommen: Real-Star Isco.


Mit dabei war im Training hingegen wieder Isco, was seine Einsatzchancen für das morgige Spiel natürlich erhöht. Ein Einsatz des kreativen Mittelfeldspielers würde der Mannschaft im Duell am Samstagabend mit Sicherheit mehr Offensiv-Impulse verleihen. Auch im letzten Saisonspiel gegen Villarreal könnte der 26-Jährige somit getestet werden, um im besagten Finale der Königsklasse ebenfalls fit zu sein. 


Sein letztes Spiel bestritt Isco am 25. April im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales gegen Bayern München. Er wurde schließlich wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt, die ihm bis jetzt zu schaffen machte. Nach der Schlappe gegen den FC Sevilla sollten 'Los Blancos' einen Sieg einfahren, um die Lücke zu Atlético Madrid auf Platz 2 nicht größer werden zu lassen.