Am letzten Spieltag der Saison kämpft der VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Köln darum, den direkten Abstieg zu vermeiden und - im besten Falle - den direkten Klassenerhalt zu sichern. Nach den enttäuschenden letzten Wochen blieb der Ansturm auf die Karten offenbar aus: Wie der ​kicker berichtet, wird die Heimstätte des VfL trotz einer Verringerung des maximalen Kontingents nicht ausverkauft sein.


Die Fans des VfL Wolfsburg verfolgen schon länger nicht mehr mit Begeisterung, was die Mannschaft in den vergangenen Wochen auf dem Spielfeld abgeliefert hat. Besonders nach der 1:3-Niederlage im Heimspiel gegen den Hamburger SV, die die 'Wölfe' nur noch mehr in Bedrängnis brachte, verliehen die Anhänger ihrem Unmut Ausdruck, ​was Mittelfeldspieler Maximilian Arnold nachvollziehen konnte. Getan hat sich seither jedoch wenig. Die Mannschaft von Bruno Labbadia verlor drei Spiele in Folge und taumelt dem Relegationsplatz entgegen. Bei einer Niederlage gegen den 1. FC Köln und einem gleichzeitigen Sieg des HSV gegen Gladbach würde man sogar direkt absteigen.

TSG 1899 Hoffenheim v VfL Wolfsburg - Bundesliga

Nach der enttäuschenden Saison 2016/17 erfolgt nun das zweite Jahr, in dem der VfL Wolfsburg weit unter seinen Möglichkeiten bleibt.



Gerade der kommende Gegner hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass man auch im Abstiegsfall durch Moral und Zusammenhalt überzeugen kann - etwas, was dem VfL schon seit längerem abgesprochen wird. Dies verdeutlicht sich auch bei einem Blick auf die Anzahl der Tickets, die gerade aus Wolfsburger Sicht eine Enttäuschung darstellen dürfte: Während der 'Effzeh' sein Kontingent von 4.000 Gästekarten voll ausschöpft, rechnet der VfL Wolfsburg laut kicker  mit lediglich 26.000 Zuschauern. 


Der Saisonschnitt liege bei etwa 25.350 Zuschauern, die Gesamtkapazität beträgt eigentlich 30.000 Plätze. Für die Partie gegen Köln wurde die Kapazität jedoch auf rund 28.800 verringert, um "Pufferzonen hin zum Gästesektor" zu errichten. Zwar wären am Samstag an den Tageskassen noch Karten verfügbar, doch diese seien nur für Dauerkartenbesitzer sowie Mitglieder des WölfeClubs zugänglich.