​José Mourinho hat erneut eine harsche Einschätzung seiner Mannschaft abgegeben und ist der Meinung, dass einige Spieler von Manchester United mental zu schwach wären um es bei den 'Red Devils' zu schaffen.


"The Special One" war schon immer für seine ehrliche Kritik bekannt. Und dies war auch nach der 0:1-Auswärtspleite gegen Brighton & Hove Albion der Fall. Manchester United verlor gegen den Tabellenvierzehnten am vergangenen Freitag, der Portugiese machte seinen Frust nach dem Spiel auch am Mittwoch kenntlich.

Manchester United hat 17 Punkte weniger auf dem Konto als Manchester City und Mourinho ist der Meinung, dass das Team einen großen Sprung machen muss um nächste Saison um den Titel mitspielen zu können. Auf die Frage, ob das Team mental stärker und qualitativ besser sein müsse, entgegnete er laut dem ​Telegraph: "Beides. Wieviele Punkte liegen zwischen uns und Manchester City? Nicht zwei, drei oder vier - es sind sehr viele Punkte. Ich denke wir brauchen beide Dinge, die Sie angesprochen haben. Manche unserer Spieler müssen konstantere Leistung abrufen und desweiteren brauchen wir mehr Qualität."

Brighton and Hove Albion v Manchester United - Premier League

Brighton & Hove Albion feiert den Siegtreffer gegen Manchester United


Mourinho weiter: "Ich traue manchen Spielern gegenüber anderen eher zu die Lücke schließen zu können. [...] Ich kenne die Spieler. Ich habe mit ihnen nun zwei Jahre gearbeitet. Ich kenne sie besser als jeder andere."


Der Portugiese ist der Meinung, dass es schwer ist einen homogenen Kader zu führen und nicht jeder Spieler sei auf dem verlangten Niveau: "Von manchen Spielern glaubst du, dass sie nicht das nötige Niveau haben aber du musst sie behalten. Wenn du zu den Trainern der Premier League gehst, zwar nicht unbedingt jeder, aber ich sage der Großteil von ihnen wird dir dasselbe sagen: In meiner Mannschaft habe ich Spieler, an deren Stelle ich gerne einen besseren hätte. Das ist normal."