​Ousmane Dembélé konnte im Zuge des jüngsten 5:1-Sieges des FC Barcelona über den FC Villarreal andeuten und beweisen, warum man ihn einst für sehr viel Geld von Borussia Dortmund nach Katalonien holte. Nach einer überragenden Leistung, die dem Klub weiterhin die Chance auf eine ungeschlagene Saison lässt, gab es für den 20-Jährigen Lob von allen Seiten.


Aktuell tauchen immer wieder Gerüchte auf, wonach Dembélé zur kommenden Spielzeit verliehen werden soll, um anderswo Spielpraxis zu sammeln, sobald Antoine Griezmann zum FC Barcelona wechselt und die Positionen im Angriff noch härter umkämpft werden würden. Doch mit der gezeigten Leistung gegen den FC Villarreal sammelte Dembélé, an diesem Abend zweifacher Torschütze, Argumente gegen einen Abschied und für einen Verbleib.


"Dembélé hat seinen Mut gezeigt und zwei Tore erzielt, das letzte davon war ein großartiges Tor", kommentierte Mitspieler Nélson Semedo die Leistung seines Mitspielers. 

Trainer Ernesto Valverde äußerte sich zum Doppeltorschützen wie folgt: "Wir freuen uns darauf, mehr von Dembélé zu sehen. Er ist ein sehr talentierter Spieler. Er hat die Technik, ist schnell, hat den Flow, ist jung und hat noch viel Zeit vor sich. Der Spielzug von Dembélés letztem Tor war unglaublich. Ein Transfer? Wir hoffen, dass Dembélé in der nächsten Saison mit uns sein wird", so die Aussagen des 54-Jährigen.

Mit einem Solo-Lauf und Lupfer schloss Dembélé das angesprochene letzte Tor eines erfolgreichen Abends im Camp Nou ab. Teamkollege Ivan Rakitić kommentierte dies via Twitter mit den folgenden Worten: "Das war eine gute Vorlage, oder Dembouz? Einmal mehr eine große Leistung vom Team." Ob sich Dembélé mit dieser Leistung tatsächlich einen Platz im Kader der kommenden Saison verschafft hat, oder doch verliehen wird, bleibt abzuwarten.