In wenigen Wochen läuft Gianluigi Buffons Arbeitspapier bei Juventus Turin aus. Ob die Vereinslegende bei der Alten Dame noch mal einen neuen Vertrag erhält, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen. Der Ballfänger gibt bezüglich seines Karriereendes eine neue Wasserstandsmeldung ab.


Am Zenit seiner Karriere angekommen blieb Gianluigi Buffon noch mal ein großer Titel verwehrt. Der 40-Jährige hätte sich nur zu gerne mit dem Champions-League-Titel in den Ruhestand verabschiedet – oder hängt der Altmeister ein weiteres Jahr dran?


„Ich muss immer noch für mich selbst herausfinden, ob ich noch stark genug bin. Dem habe ich nicht viel hinzuzufügen“, sagte Buffon vor dem Pokalfinale gegen den AC Mailand, ​das Juve mit 4:0 gewann. „Wir werden uns wieder in ein paar Tagen unterhalten, nachdem ich mich mit dem Präsidenten getroffen habe.“ Buffons Vertrag im Piemont endet nach dieser Saison.

Juventus v AC Milan - TIM Cup Final

Gianluigi Buffons Zukunft ist noch ungeklärt


Die Vitrine des italienischen Ballfängers ist mit großen Trophäen bestückt: 2006 wurde Buffon mit Italien Weltmeister. Mit Juve holte er bisher achtmal die Meisterschaft – die neunte steht unmittelbar bevor. Die kommenden Wochen werden entscheiden, wie es mit dem 176-fachen Nationalspieler weitergeht.


Gerüchte gab es zuletzt über den Ausklang seiner Karriere in Argentinien. Ein Wechsel zu Boca Juniors könnte nach Beendigung der Saison zum Thema werden. „Präsident Daniel Angelici hat mir gesagt, dass er Buffon angerufen und sich nach dessen Interesse erkundigt hätte“, sagte Boca-Coach Guillermo Barros Schelotto gegenüber Radio Continental.