Hoffenheims Mittelfeldspieler Lukas Rupp ist erfolgreich am linken Kreuzband operiert worden. Dies gab der Verein Mittwochnachmittag via Twitter bekannt. Damit kann die lange Zeit der Reha für den 27-Jährigen beginnen.


Eine „Katatrophe“ nannte TSG-Coach Julian Nagelsmann die Verletzung von Lukas Rupp. Der Mittelfeldspieler zog sich beim letzten Auswärtsspiel in Stuttgart (0:2) Mitte der ersten Hälfte einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und musste verletzt runter. 25 Pflichtspiele in der laufenden Saison zeigen, dass er keine unwichtige Rolle im Kader der Sinsheimer innehatte.

Eine Rückkehr ist aber erst frühestens Ende des Jahres zu erwarten. Nagelsmann erklärte, Rupp werde „erst im Oktober oder November wieder zur Verfügung stehen“. Der Spieler selbst hat die OP gut überstanden und sendete Grüße aus dem Krankenhaus. „Mir geht's gut. Danke für die vielen Genesungswünsche. Jetzt drücke ich den Jungs am Samstag gegen den BVB die Daumen!"