​Trotz eines 1:0-Erfolgs am Wochenende über Tottenham Hotspur ist West Bromwich Albion nun definitiv abgestiegen. Nach dem Sieg des FC Southampton über Swansea City am Dienstagabend müssen die "Baggies" nach acht Jahren Premier League den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.


Mit Trauer verfolgten die Spieler von West Bromwich Albion wohl die gestrige Liga-Partie zwischen dem FC Southampton und Swansea City. Durch den 1:0-Sieg der Saints durch den Treffer von Manolo Gabbiadini ist der Abstieg für West Brom nun nicht mehr zu verhindern. Southampton wiederum hat nun gute Chancen auf den Klassenerhalt.



Nach dem Aufstieg 2008 muss West Brom nun erstmals wieder in der Championship, der englischen zweiten Liga, antreten. Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen witterte das Team von Interimstrainer Darren Moore noch einmal Hoffnung, nachdem man zuvor acht Pleiten am Stück verkraften musste. Doch der Endspurt kam zu spät. Trotz gestandener Spieler wie Jonny Evans, Kieran Gibbs, Grzegorz Krychowiak oder Daniel Sturridge in den eigenen Reihen, stehen die "Baggies" nun neben Stoke City als zweiter Absteiger fest. Auch für Swansea City gleicht der Klassenerhalt nun einer Herkulesaufgabe.