​Am letzten Spieltag der aktuellen Bundesliga-Saison wird der FC Bayern München auf den VfB Stuttgart treffen. Einerseits will man die heimischen Fans mit einem letzten Sieg aus der Arena gehen lassen, um die Meistersause gebührend einzuläuten, andererseits geht es aber auch darum, Schwung zu sammeln für den letzten Härtetest der Saison in Form des Pokalfinals gegen Eintracht Frankfurt. Aktuell kann sich Jupp Heynckes im Training über zwei prominente Rückkehrer freuen.


Die Bild-Zeitung und auch die offizielle Website des FC Bayern veröffentlichten Informationen zum öffentlichen Training vor der anstehenden Partie gegen den VfB Stuttgart am Samstag. Nach dem 3:1-Sieg in Köln durften die Münchner Profis zwei spielfreie Tage genießen, ehe sie am Dienstagnachmittag wieder in das Training einstiegen. Die Bayern müssen weiterhin auf zahlreiche Leistungsträger verzichten: mit Alaba, Bernat und Boateng fehlen gleich drei Defensivkräfte, mit Kingsley Coman weiterhin ein wertvoller Spieler für die Offensive. Ob sie für das Spiel gegen Stuttgart, bzw. für das Pokalfinale in Berlin fit werden, bleibt abzuwarten.


Dagegen können sich Heynckes und Co. über die Rückkehr zweier Routiniers freuen: Robbéry kehrten in das Mannschaftstraining zurück und könnten somit gegen Stuttgart zum Einsatz kommen, um sich für die Partie gegen die SGE am 19. Mai in Berlin einzuspielen. Neben dem Franzosen und dem Holländer erhielten auch diverse Nachwuchskräfte wieder die Chance, Werbung in eigener Sache zu machen. Torhüter Christian Früchtl, Felix Götze, Lukas Mai, Adrian Fein und Franck Evina durften sich an der Seite der Profis präsentieren. Inwiefern Jupp Heynckes im letzten Saisonspiel und dann auch im Pokalfinale Gebrauch von seiner prominenten Flügelzange machen wird, bleibt indes abzuwarten.