Das Remis im Clásico wurde angesichts dieser Tatsache kurz zur Nebensache: Cristiano Ronaldo ​erzielte gegen den FC Barcelona zwar ein Tor, doch in der Halbzeit musste er verletzungsbedingt von Marco Asensio ersetzt werden. Alle Real-Fans dürften sich hinsichtlich des anstehenden Champions-League-Finales Sorgen gemacht haben. Doch der Portugiese wird voraussichtlich fit - ganz zur Freude seines Cheftrainers.


Das Champions-League-Finale zwischen ​Real Madrid und dem FC Liverpool ist nur noch wenige Wochen entfernt. ​Ein Ausfall von Cristiano Ronaldo, der wohl wichtigste Spieler der 'Königlichen', hätte eine akute Schwächung für den aktuellen Titelverteidiger nach sich gezogen. Doch 'CR7' scheint für das Duell mit Salah und Co. fit zu werden. Dementsprechend erleichtert und glücklich zeigte sich der französische Trainer der Madrilenen. 

FBL-EUR-C1-JUVENTUS-REAL MADRID

Kann im Champions-League-Finale auf Ronaldo zählen: Zinédine Zidane.


Angesprochen auf die Rotationsmaßnahmen vor dem anstehenden Finale äußerte sich der Franzose laut Real Total wie folgt: "Ich denke nicht daran, dass sich jemand verletzt. Ich habe 25 Spieler und einige werden pausieren. Aber nicht mit dem Gedanken, dass sie sich verletzen könnten. Wir müssen positiv denken und nicht glauben, dass etwas passiert. Und wenn etwas passiert, wie bei Cristiano, dann gilt es das so schnell wie möglich zu lösen. Bei Cristiano war es eine Kleinigkeit. Wir können den Fußball aber ohnehin nicht kontrollieren. Ich werde gegen Sevilla die Spieler aufstellen, die ich für nützlich halte." Am Mittwoch treffen die Madrilenen um 21:30 Uhr in Sevilla auf den FC Sevilla.


"Alle werden es bis zum Finale schaffen. Cristiano, Isco und Carvajal. Cristiano geht es gut. Carvajal fehlt noch ein bisschen, aber physisch arbeitet er gut. Isco trainiert wieder. Sie werden alle zu 150 Prozent dabei sein", erklärte der 45-Jährige zur Personalsituation


Über den amtierenden Weltfußballer fand Zidane indes nur lobende Worte: "Dass Cristiano schon wieder auf dem Platz läuft, ist unglaublich. Wir wissen noch nicht, wann er wieder mit der Mannschaft trainiert, aber das zeigt seine Lust und seine Ambition, immer spielen zu wollen, sehr gut. Sollte er gegen Villarreal wieder spielen können, wäre das perfekt. Es ist nur eine Verstauchung, sein Knöchel ist stabil."