​Sportlich geht es am 34. Spieltag gegen Bayer 04 Leverkusen für ​Hannover 96 nicht mehr um viel: Mit 39 Punkten liegen die Niedersachsen auf Platz 13 und können ​weder absteigen noch auf einen Europapokal-Platz springen. Daher überlegt 96-Trainer Andre Breitenreiter, im letzten Spiel der Bundesliga-Saison zu rotieren.


Vor der Saison wurde Michael Esser für zwei Millionen Euro von Darmstadt 98 nach Hannover gebracht - als potenzielle Nr. 1. Der 30-Jährige konnte sich allerdings nicht im Konkurrenzkampf mit Platzhirsch und Kapitän Philipp Tschauner durchsetzen und sitzt dementsprechen oft auf der Bank.


Am 34. Spieltag könnte sich das allerdings ändern. Hannover-Trainer Andre Breitenreiter deutete an, dass er in dem für 96 eher unwichtigen Spiel gegen Bayer Leverkusen die Rotationsmaschine anwerfen könnte: "Als Dankeschön oder um sich zu zeigen", so Breitenreiter. Wer genau mit einem Einsatz rechnen darf, wollte der ehemalige Schalke-Coach allerdings nicht verraten: "Das lasse ich offen."


SPORTBUZZER spekuliert, dass deshalb Michael Esser gegen die Werkself im Tor stehen könnte. Andere Kandidaten für die Startelf seien Sebastian Meier und Florian Hübner.