Lucien Favre wird den französischen Ligue-1-Klub OGC Nizza trotz seines laufenden Vertrags aller Voraussicht nach am Saisonende im Sommer verlassen und zurück in die Bundesliga kehren, wo er als Stöger-Nachfolger bei Borussia Dortmund anheuern soll. Für den Fall des bevorstehenden Favre-Abgangs soll Nizza deshalb nun auf den ehemaligen BVB-Coach Peter Bosz schielen. 


Wie RMC Sport berichtet, soll Peter Bosz einer von mehreren Kandidaten für den Trainerposten beim OGC Nizza sein, sollte deren aktueller Chefcoach Lucien Favre den Verein wie erwartet am Saisonende im Sommer in Richtung Borussia Dortmund verlassen. Der Niederländer stand in der laufenden Spielzeit selbst für die Schwarz-Gelben an der Seitenlinie, ehe er aufgrund ausbleibenden Erfolgs entlassen und (übergangsweise) durch Peter Stöger ersetzt wurde. 


Als Favorit auf den Trainerposten an der Côte d'Azur gilt aktuell aber Eduardo Berizzo, der nach seiner Krebserkrankung im vergangenen November kurz vor Weihnachten und nur vier Wochen nach seiner Operation bei den Andalusiern entlassen wurde.

FBL-FRA-LIGUE1-BORDEAUX-NICE

Steht angeblich kurz vor der Bundesliga-Rückkehr zum BVB: Nizza-Coach Lucien Favre



Sollte Peter Bosz neuer Trainer des aktuellen Tabellensiebten der französischen Ligue 1 werden, würde er in gewissem Sinne die Nachfolge seines Nachfolgers bei den Schwarz-Gelben aus Dortmund antreten, wo er nach nur 24 Pflichtspielen Anfang Dezember vergangenen Jahres vorzeitig entlassen wurde.