​Der ehemalige Bundesligaprofi Didier Ya Konan plant nach seinem Karriereende die Rückkehr in den Profifußball. Nach seiner aktiven Zeit als Profi will er nun eine Funktion außerhalb des Spielfeldes einnehmen. Im Gespräch ist dabei nun eine Anstellung als Scout für Hannover 96 - der Verein, bei dem er mit 160 Einsätzen die meiste Zeit als Spieler verbrachte. 


Wie der mittlerweile 33-Jährige gegenüber dem Sportbuzzer erklärte, würde er gerne als Scout für seinen ehemaligen Arbeitgeber Hannover 06 arbeiten. Erste Gespräche mit den Verantwortlichen des Klubs haben bereits stattgefunden, wie der Ivorer verriet. "Ich habe schon mit Martin Kind gesprochen und mit Horst Heldt. Ich möchte arbeiten, mal sehen, am liebsten als Scout. Ich habe gute Augen."

1899 Hoffenheim v Hannover 96 - Bundesliga

Bringt sich selbst als Scout bei Hannover 96 ins Gespräch: Ex-Profi Didier Ya Konan 



Um seiner öffentlichen Bewerbung Ausdruck zu verleihen, nannte er auch gleich schon mal eine Problemzone, wo die Niedersachsen seiner Meinung zufolge nachbessern müsste. "96 braucht nach vorne Kreativität, einen Zehner", so Ya Konan. 


Der 27-fache Nationalspieler der Elfenbeinküste lief für Hannover insgesamt 132 Mal in der Bundesliga auf und erzielte dabei 40 Tore. Im vergangenen Sommer beendete der Stürmer seine Profikarriere bei Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.