Die Vertragsverhandlungen zwischen dem FC Arsenal und Jack Wilshere kamen in den vergangenen Wochen ins Stocken, doch nun scheinen erste positive Ergebnisse erzielt worden zu sein.


Jack Wilshere ist ohne Frage ein talentierter Fußballer, die Rückennummer 10 beim FC Arsenal inne zu haben kann durchaus als Beleg dafür genannt werden. Das Eigengewächs der 'Gunners' schaffte den Durchbruch in die erste Mannschaft in der Saison 2010/11 im zarten Alter von 16 Jahren.

Arsenal v Barcelona - UEFA Champions League

Jack Wilshere lieferte in seiner ersten Saison ein hervorragendes Spiel gegen den FC Barcelona ab


Der Mittelfeldspieler besitzt neben einem guten Passspiel eine feine Technik und ist bekannt dafür, mit seinen Dribblings problemlos am Gegenspieler vorbeizuziehen. Er wurde in England als Riesentalent eingestuft, und eine bärenstarke Partie in seiner Durchbruch-Saison gegen den FC Barcelona beeindruckte die Fußballwelt. 


Leider hatte der heute 26-jährige Engländer sehr großes Verletzungspech und konnte sein Potential nie vollkommen abrufen. Auch der FC Arsenal verlor langsam die Hoffnung in Wilshere und lieh ihn vergangene Spielzeit an den FC Bournemouth aus, damit er Spielpraxis und regelmäßige Einsatzzeit sammeln konnte. 

Arsenal v Stoke City - Premier League

Jack Wilshere in Aktion für den FC Arsenal


Dies tat er und Arsenal bot ihm, aus Sorge vor weiteren Langzeitverletzungen, einen neuen Vertrag mit weniger Gehalt an. Dies hätte eine Gehältskürzung von 20.000 Pfund/ Woche bedeutet und ihn auf 90.000 Pfund/ Woche gebracht. Wilshere lehnte ab. 

In dieser Saison konnte er sogar die meiste Spielzeit seit 2010/11 im Trikot des FC Arsenal sammeln.


Nun hat Arsenal dem Mittelfeldspieler einen weiteren Vertrag angeboten, der ihn wieder auf 110.000 Pfund/ Woche inklusive Bonuszahlungen bringen würde und es scheint, als wäre Wilshere bereit, das neue Angebot zu akzeptieren, obwohl er die Möglichkeit hätte sich einem anderen Verein anzuschließen. Neben Everton sind auch die Wolverhampton Wanderers an einer Verpflichtung interessiert.


Wohin es Wilshere zieht bleibt abzuwarten, aber der Engländer liebt seinen Heimatverein seit Kindestagen und auch der FC Arsenal könnte von der kreativen und technisch hochwertigen Spielweise Wilsheres profitieren.