Das Jahr 2018 ist für Laurent Koscielny vom FC Arsenal gelaufen. Der Franzose verletzte sich im Europa-League-Halbfinale gegen Atletico Madrid an der Achillessehne. Laut 'Gunners'-Manager Arsene Wenger wird Koscielny sechs Monate ausfallen.

Laurent Koscielny wird nicht nur Frankreich bei der Weltmeisterschaft in Russland fehlen, sondern auch dem FC Arsenal in der Hinrunde der kommenden Saison. Am Dienstag bestätigte Wenger, dass sein Landsmann sich einer Achillessehnenoperation unterzogen hat: "Natürlich ist er am Boden zerstört. Er hatte eine Operation und wird sechs Monate lang ausfallen." ​Damit bestätigen sich die Vermutungen nach der Verletzung im Europa-League-Halbfinale.


"Eine Verletzung kommt nie zur richtigen Zeit. Aber für Laurent tut es mir besonders leid, weil die WM in seiner Karriere ein wichtiger Moment gewesen wäre", äußerte sich Nationaltrainer Didier Deschamps bestürzt. 


Für den 32-jährigen Koscielny muss der FC Arsenal nun wahrscheinlich nach Ersatz suchen. Ohnehin wollte man sich im Sommer mit einem weiteren Innenverteidiger verstärken. Die große Problemstelle der Verteidigung wird jedenfalls in Anbetracht der neuen Begebenheiten so schnell nicht mehr verschwinden.