Der 21-jährige Innenverteidiger gehört zu den Leistungsträgern in der Elf von Andre Breitenreiter und hat diese Saison mit dafür gesorgt, dass die Niedersachsen schon weit vorm Saisonfinale den Klassenerhalt perfekt machen konnten. Dafür ist er nun zu Niedersachsens Fußballer des Jahres ernannt worden.


Seit 2008 schon spielt Waldemar Anton bei Hannover 96. Seit drei Jahren ist er bei den Profis dabei und mit 21 Jahren schon ein gestandener Bundesligaspieler. Davon zeugen nicht zuletzt 29 Pflichtspiele für die 96er in dieser Spielzeit. Wie der Verein am Montagabend auf seiner Internetseite berichtete, wurde Anton als Niedersachsens Fußballer des Jahres 2018 ausgezeichnet.


Neben eine Trophäe bekam der Youngster noch einen goldenen Schuh und auch ein bekannter Ex-Hannoveraner meldete sich per Videobotschaft mit einer Laudatio auf Anton. Per Mertesacker meldete sich aus London und attestierte ihm „Klasse und herausragende Leistungen“. Zudem sieht er Anton über kurz oder lang in der Nationalmannschaft. „Du kannst das packen, ich werde das weiter verfolgen“, so der Weltmeister von 2014 abschließend.


Auch Aufsichtsratsmitglied Martin Andermatt lobte den Abwehrspieler in den höchsten Tönen. „Viele junge Spieler können sich an Dir ein Vorbild nehmen“, so Andermatt. Anton selbst zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die Auszeichnung. „Ich bin extrem stolz und einfach nur glücklich.“ Daneben bedankte er sich bei seinen Eltern, Wegbegleitern und Mannschaftskollegen sowie den Angestellten von Hannover 96 und erklärte zum Schluss: „Wir haben eine ausgezeichnete Saison gespielt. Die Auszeichnung als Fußballer des Jahres macht diese für mich noch schöner.“