​Während die meisten an der Weltmeisterschaft teilnehmenden Nationen erst in einer Woche ihre Kader für das Turnier in Russland bekannt geben werden, hat Australien schon zum jetzigen Zeitpunkt ein vorläufiges Aufgebot veröffentlicht. Nicht besonders überraschend wird man unter den 32 Akteuren den Namen eines Herthaners finden. 

​​Mathew Leckie kann schon jetzt fest mit einer Teilnahme an der WM rechnen. Der 27-jährige Flügelflitzer gehört zu den besten Offensiv-Spielern der Mannschaft von Trainer Bert van Marwijk, der bis zum Turnierbeginn für den endgültigen Kader neun Spieler streichen wird.


Vor allem zu Saisonbeginn spielte sich der 51-fache Nationalspieler in einen regelrechten Rausch, was seine Form anbelangt. Nun haben sich seine Leistungen etwas normalisiert. In der bisherigen Spielzeit konnte er in 28 Pflichtspielen neun Torbeteiligungen verbuchen. 


Mit Peru, Dänemark und Frankreich als Gruppengegner wird sich Australien der großen Herausforderung stellen, die K.o-Phase zu erreichen. Dies gelingt dem steten Turnier-Außenseiter eher selten.