​Der FC Liverpool hat das Topspiel des Premier-League-Wochenendes gegen den Vorjahresmeister FC Chelsea mit 0:1 verloren. Gegen die "Blues" kamen die "Reds" trotz Überlegenheit in Halbzeit zwei zu keinem eigenen Tor. Vor allem Torjäger Mohamed Salah fiel mehr durch eine Schwalbe, als durch gelungene Offensivaktionen auf. Trotz seines jüngsten Formtiefs nahm LFC-Coach Klopp den Ägypter in Schutz und zeigte sich nach dem Spiel zuversichtlich, dass er schon bald wieder treffen wird.


Seit drei Spielen wartet Mohamed Salah nun schon auf ein Tor, der Ägypter scheint  ausgerechnet im entscheidenden Saison-Endspurt vor dem Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Real Madrid in ein Formtief geraten zu sein. Für seinen Trainer Jürgen Klopp ist die aktuelle Situation allerdings kein großes Problem, wie er nach der Niederlage beim FC Chelsea verriet. Der ehemalige BVB-Coach glaubt fest daran, dass der Ägypter schon bald wieder Tore schießen wird. "Das passiert uns allen. Er hat jetzt zwei Mal gegen seine alten Mannschaftskollegen gespielt. Gegen Rom waren sie vor dem Spiel alle sehr freundlich und fragten: 'Hey Mo, wie gehts dir?' und umarmten sich.. Aber im Spiel waren sie dann robust und physisch."


FBL-ENG-PR-CHELSEA-LIVERPOOL

Wartet seit drei Spielen auf ein Tor: Premier-League-Toptorjäger Mohamed Salah



Auch zur Schwalbe seines Rechtsaußen äußerte sich Klopp und zeigte sich darüber alles andere als erfreut. "Ja, es war eine Schwalbe, oder er wartet da auf den Kontakt. Da ist etwas, was ich nicht sehen will und was er auch nicht machen möchte. Aber es ist passiert."


Was die nächsten Spiele angeht, glaubt Klopp dennoch fest an seinen mit 43 Pflichtspieltoren mit Abstand erfolgreichsten Torschützen. "Du musst damit klarkommen, er kann es viel besser. Er wird wieder treffen, daran habe ich keinen Zweifel. Aber heute war kein Raum fürs nichts da. Eigentlich kann er ohne viel Raum spielen, aber heute nicht. So ist es. Alles ist gut."


Chelsea v Liverpool - Premier League

Schwalbe: Liverpool-Star Mohamed Salah (2. von links) sieht die Gelbe Karte 



Der FC Liverpool steht nach der Pleite bei noch einem ausstehenden Ligaspiel auf Tabellenplatz drei, kann aber bei einem Sieg der Tottenham Hotspur - aktuell ein Spiel weniger als Liverpool - noch auf Platz vier abrutschen.