Vor wenigen Tagen bestätigte Hannover 96, dass Angreifer ​Charlison Benschop die Niedersachsen nach drei Jahren ablösefrei verlassen wird. Der Vertrag des 29-Jährigen, der 2015 von Fortuna Düsseldorf nach Hannover wechselte, endet im Sommer, eine Verlängerung kam nicht zustande. Wie die ​Augsburger Allgemeine nun berichtet, scheint sich jedoch bereits ein Abnehmer für den ehemaligen Akteur von Fortuna Düsseldorf gefunden zu haben: Demnach stehe Benschop vor einem Wechsel zum FC Ingolstadt.


Zwei Jahre lang zeigte Charlison Benschop im Dress von Fortuna Düsseldorf gute Leistungen. Der 28-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2013 von Stade Brest an den Rhein und wurde zunächst für ein Jahr ausgeliehen, ehe man sich dazu entschied, den dreifachen Nationalspieler Curacaos fest zu verpflichten. In der zweiten Liga erwies er sich als treffsicherer Stürmer: In seiner ersten Saison traf Benschop in 28 Partien zwölf Mal, hinzu kommen drei Torvorlagen. In der Folgesaison konnte er sein Niveau halten, traf in 30 Einsätzen 13 Mal, bereitete vier Tore vor und weckte das Interesse von Hannover 96.


Die Niedersachsen nahmen den quirligen Stürmer für 1,5 Millionen Euro unter Vertrag, doch in der Bundesliga konnte Benschop nie Fuß fassen. In seiner ersten Saison absolvierte er nur neun Pflichtspiele und verpasste aufgrund eines Muskelfaserrisses nicht nur weite Teile der Hin-, sondern nach einer Schambeinreizung auch die komplette Rückrunde. In der Folgesaison, in der Hannover 96 in der zweiten Liga spielte, setzte ihn eine hartnäckige Wadenverletzung außer Gefecht, weshalb er nur zu zwei Kurzeinsätzen am 31. und 34. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf und dem SV Sandhausen kam.

Fortuna Duesseldorf v VfL Bochum  - 2. Bundesliga

 Bilder aus vergangenen Tagen: Charlison Benschop konnte schon lange nicht mehr                                                           regelmäßig zum Jubel ansetzen


Hannover schaffte den direkten Wiederaufstieg, Benschop blieb fit - doch an Harnik, Füllkrug oder Bebou war schlichtweg kein Vorbeikommen. Bis dato kommt er daher nur auf acht Einsätze für die erste Mannschaft sowie fünf Partien für die zweite Garde in der Regionalliga Nord. Nach drei Jahren, in denen Benschop insgesamt nur 24 Spiele für die erste und zweite Mannschaft von Hannover 96 absolvierte, ist im Sommer Schluss.


Auf einen neuen Arbeitgeber dürfte der 28-Jährige allerdings nicht warten zu müssen. Einem Bericht der Augsburger Allgemeine zufolge scheint sich der FC Ingolstadt intensiv mit einer Verpflichtung von Benschop zu beschäftigen. Die 'Schanzer' liegen in der zweiten Bundesliga zwei Spieltage vor Schluss auf dem neunten Tabellenplatz, haben allerdings nur vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und wollen daher in der Partie bei Eintracht Braunschweig den Klassenerhalt endgültig perfekt machen. 


Die Mannschaft von Stefan Leitl erzielte bislang lediglich 44 Tore, weshalb man sich offenbar auf die Suche nach sinnvollen Verstärkungen macht. Im Unterhaus des deutschen Fußballs hat Benschop seinen Torinstinkt bewiesen, doch nach der schwierigen Zeit in Hannover, die vor allem von langwierigen Verletzungen geprägt war, dürfte es dauern, bis Benschop wieder zu alter Stärke zurückfindet. Eine Ablösesumme müssen die Verantwortlichen der Ingolstädter auf keinen Fall zahlen, ein Transfer steht nach Informationen der Augsburger Allgemeine kurz vor dem Abschluss.