Der SV Werder trennte sich am Samstag mit einem 0:0 von Bayer 04 Leverkusen beendete damit das letzte Heimspiel in der laufenden Saison torlos. Ebenfalls torlos blieb dadurch logischerweise Florian Kainz, der jedoch bereits zur Halbzeit ausgewechselt worden ist. Trainer Florian Kohfeldt erklärte gegenüber Mein Werder die Gründe. 


Grund sei nach seiner Aussage nämlich nicht die Leistung, sondern eine Verletzung im Rücken gewesen. „Er hat zwei Schläge im Rückenbereich abbekommen", sagte Kohfeldt nach dem Spiel gegen die Werkself in der Mixed Zone. "Wir müssen noch abwarten, wie schlimm es ist“, legte er nach. 

Florian Kainz lieferte bis dato eine unauffällige Partie ab, kam zu keiner Torchance und musste sich eher in der Defensive als in der Offensive beteiligen. Ein schlechter Tag für den österreichischen Nationalspieler, ​der in der kommenden Spielzeit den nächsten Schritt machen möchte. 


Ob Kainz in der kommenden Woche noch einmal für den SVW in dieser Saison auflaufen wird, ist somit noch nicht ganz sicher. Die Grün-Weißen besitzen mit Milot Rashica auf der Bank jedoch einen guten Ersatz für die Außen. Gestern übernahm Jerome Gondorf die Aufgabe des Österreichers und erledigte seine Sache gut.