NUREMBERG, GERMANY - AUGUST 12: Nuernberg fans show a banner during the Second Bundesliga match between 1. FC Nuernberg and 1. FC Heidenheim 1846 at Arena Nuernberg on August 12, 2016 in Nuremberg, Germany.  (Photo by Micha Will/Bongarts/Getty Images)

Der 'Glubb' feiert seinen 118. Geburtstag - Die besten Momente der Vereinsgeschichte

Der 1.FC Nürnberg feiert heute seinen 118. Geburtstag.  Damals gründeten 18 Männer in der Wirtschaft „Burenhütte“ den 1. FC Nürnberg. Seitdem sind viele Jahre vergangen und der Verein hat sich zu einem wahren Traditionsverein entwickelt. Neun Deutsche Meisterschaften sowie vier Pokalsiege, stehen auf dem Konto des 'Clubs'. 


Wir werfen einen Blick auf die größten Erfolge udn die erfolgreichsten Jahre:

1. Die Goldenen Zwanziger

An erster Stelle müssen hier die 1920er Jahre genannt werden. Im erfolgreichsten Jahrzehnt seiner Vereinsgeschichte konnte der 'Club' in sieben Jahren fünf Mal die deutsche Meisterschaft gewinnen. Dies gelang dem Verein in den Jahren 1919/20, 1920/21, 1923/24, 1924/25 und letztlich 1926/27. Wie dominant das Team war, belegt eine unglaubliche Torquote von 115:6 Toren in den Jahren 1919/1920.

2. Das Double 1935/36

Gegen Ende der Zwanzigerjahre baute das Team allerdings ab und der Fußballpionier und Journalist Walther Bensemann sagte nach dem Pokalaus 1930 gegen Hertha BSC einst:

"Ich fürchte, dass den sieben fetten Jahren, sieben magere folgen werden." Einige magere Jahre folgten, doch in der Saison 1935/36 stand die Mannschaft aus Franken erneut an der Spitze des deutschen Fußballs als neben der Meisterschaft als auch der Pokal gewonnen wurde.

3. Die Meisterschaft 1961 und der DFB- Pokal 1962

Nach mageren 1950ern kämpfte sich 'Club' zurück an die Spitze und holte mit einer jungen Mannschaft und schön anzusehendem Fußball 1961 die Meisterschaft. Im Folgejahr konnte sogar der DFB-Pokal gewonnen werden, doch den Fans wird wohl immer die erstmalige Teilnahme im Europapokal der Landesmeister im selben Jahr in Erinnerung bleiben. Das Team begeisterte die Fans und konnte bis ins Viertelfinale vorrücken. Man schied zwar gegen Benfica Lissabon um den legendären Eusebio aus, der 3:1-Hinspielsieg gilt allerdings bis heute als einer der Höhepunkte der Clubgeschichte. 

4. DFB-Pokalsieger 2006/07

Bis zur Saison 2003/04 durchlebte Nürnberg schwere Zeiten und pendelte stets zwischen der 1. und der 2.Liga. In der besagten Saison gelang der Mannschaft allerdings der Aufstieg und insbesondere die Verpflichtung des slowakischen Duos Marek Mintál und Róbert Vittek erwies sich als absoluter Glücksgriff. Mintál konnte sowohl in der 2. Bundesliga als auch in der Bundesliga Torschützenkönig werden. Der Verein schaffte es erstmals seit den 90er Jahren drei Spielzeiten hintereinander in der 1. Liga zu bleiben und belohnte sich 2006/07 mit dem Gewinn des DFB-Pokals. Somit endete eine lange Durststrecke und es konnte der erste nationale Titel seit 1968 gewonnen werden.