Sven Ulreich war durch seinen Patzer im Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid (2:2) mitverantwortlich, dass der FC Bayern den Finaleinzug verpasste. Seine gute Saison will er sich durch diesen Fehler aber nicht kaputt machen lassen.


Trotz seines Fehlers spielt Sven Ulreich eine überragende Saison. Der Vertreter Manuel Neuers rettete den FC Bayern ein ums andere Mal mit Weltklasseparaden. Im wichtigsten Spiel der Saison, dem Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid, patzte der Ballfänger jedoch entscheidend. Ungeachtet des Fehlers, ist Ulreich nach seiner nahezu fehlerfreien Saison überzeugt von sich und seinen Fähigkeiten.

„Ich lasse mir die Saison nicht kaputtreden. Unsere Saison war überragend, ich habe viele gute Spiele gemacht, eine starke Saison auf hohem Niveau gespielt. Das war die beste Saison, die ich je gespielt habe“, so der Bayern-Keeper in der Bild. Seine Familie und Freunde würden ihm dabei helfen, den schlimmen Patzer zu verarbeiten. Doch er rede nicht viel darüber. „Das Leben geht weiter. Wichtig ist, dass man gestärkt aus so etwas raus geht.“


Viral ging nach dem Real-Spiel ein Bild Ulreichs, das ihn mit gesenktem Haupt auf dem sitzend Platz zeigt. „Es war einfach eine riesige Enttäuschung, dass wir ausgeschieden sind, dass wir es nicht geschafft haben, noch zwei Tore zu machen“, kommentiert der 29-Jährige. „Wir wollten unbedingt ins Finale.“ Ins Finale geht es für die Bayern am 19. Mai in Berlin – dann wartet im Endspiel um den DFB-Pokal Eintracht Frankfurt.