​Im kommenden Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 feiert das neue Heimtrikot von Borussia Dortmund seine Premiere. Doch bereits vor der offiziellen Enthüllung sorgt der neue Stoff für kritische Stimmen bei der Anhängerschaft. 


Bereits seit einer Woche kann das neue Leibchen vorbestellt werden. Allerdings kaufte man bisher die Katze im Sack, denn erst am Samstag wird das neue Trikot offiziell vorgestellt. Im Internet jedoch tauchten bereits Fotos des neuen Dresses auf. Das neue Design wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen. In einer Sache ist man sich aber einig: der neue Flock ist den meisten Fans ein Dorn im Auge.



Zudem kostet die neue Spielkleidung auch eine ordentlich Summe. 85 Euro muss man für die Standardversion hinblättern, beinahe 100 Euro, wenn man sich das Trikot mit Spielerflock und Bundesliga-Logo ausstattet. "Eine Frechheit", so der Tenor der Internet-User. Einige Fans rufen deshalb zum Boykott auf.



Der BVB bezog bereits Stellung zu den erhöhten Preisen. Grund für die Erhöhung sei der Ausrüster Puma: "Neben der Inflation sind gestiegene Lohn-, Rohstoff- und Transport-Kosten dafür verantwortlich, dass unsere Trikots zum ersten Mal seit dem Jahr 2015 wieder von einer Preiserhöhung betroffen sind. Das tröstet Euch sicher nicht, aber wir wollen hier zumindest ehrlich mit Euch sein", so die Mitteilung des Vereins.


Die Fans werden also mal wieder ganz schön zur Kasse gebeten. Dennoch wird man bereits am Samstag vermutlich sehr viele Zuschauer sehen, die mit der neuen Arbeitskleidung ausgestattet sind.