BREMEN, GERMANY - APRIL 29:  Florian Kohfeldt, head coach of Bremen looks on before the Bundesliga match between SV Werder Bremen and Borussia Dortmund at Weserstadion on April 29, 2018 in Bremen, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

"Wahnsinnig hohe Qualität" - Kohfeldt warnt vor Leverkusen

Am kommenden Wochenende trifft der SV Werder im letzten Heimspiel auf Bayer 04 Leverkusen. Für die Grün-Weißen geht es nur noch um die bestmögliche Platzierung, der Klassenerhalt ist fix. Für Leverkusen geht es noch um die Teilnahme an die Champions League. Vor der Partie sprachen Trainer Kohfeldt, Manager Baumann und Verteidiger Langkamp unter anderem über das Personal und den kommenden Gegner. 

6. Ausverkauftes Haus

Das letzte Heimspiel der Hanseaten wird zum elften Mal in dieser Spielzeit ausverkauft sein. 42.100 Fußball-Fans werden somit in der Spielstätte des Sport-Vereins Platz nehmen und können sich zudem auch noch auf gutes Wetter freuen: 23 Grad und Sonne werden erwartet. 

5. Kohfeldt über Moisanders Situation

Innenverteidiger Niklas Moisander musste bereits im Heimspiel gegen Dortmund aufgrund von muskulären Problemen passen. Florian Kohfeldt sagte auf der Pressekonferenz: "Bei Niklas sieht es nicht so gut aus. Ich befürchte, dass es nicht reichen wird. Er wird heute nicht trainieren und ich gehe nicht davon aus, dass es klappen wird. Das ist sehr ärgerlich." 

4. Langkamp über seine Zeit in Bremen

Im Winter wechselte er erst an die Weser, doch durch die Verletzung von Moisander kommt der Verteidiger allmählich ins Rampenlicht. Doch nicht nur deshalb fühlt sich der ehemalige Hertha-Spieler in Bremen wohl, auch der Klassenerhalt ist ein wichtiger Punkt. "Wir sind froh und stolz, dass wir den Klassenerhalt so frühzeitig geschafft haben. Bei meiner ersten Einheit hier am 1. Februar war die Stimmung noch anders." 


Und sonst in Bremen? "Fühle mich pudelwohl in Bremen und kenne meine Ecken. Aber die möchte ich jetzt nicht preisgeben", erklärte er. 

3. Baumann über den Abschied von Junuzovic

Nach sechs Jahren verlässt der Kapitän den Klub. Deshalb wird er am Wochenende auch ordentlich verabschiedet, wie Frank Baumann verriet: "Zlatko wird gebührend verabschiedet. Es wird unmittelbar vor dem Anpfiff nette Worte und das eine oder andere Geschenk für ihn geben."  



2. Baumann über die Situation von Belfodil

Die DeichStube berichtete, dass Belfodil im Sommer nicht bei Werder bleiben möchte. Baumann sagte dazu:  "Über Vertragsinhalte gebe wir keine Auskünfte. Wir haben gemeinsam entschieden, dass wir die vereinbarte Kaufoption so nicht ziehen. Das ist der aktuelle Stand." 


Jedoch erklärte er (zumindest versteckt), dass Belfodil noch keine Entscheidung gegen Werder getroffen hätte. "Wir haben immer gesagt, dass wir am Ende der Saison eine Bewertung vornehmen und schauen, welche Rolle wir ihm in der Zukunft zutrauen. Das werden wir gemeinsam entscheiden."  

1. Kohfeldt über Bayer 04

Der Gast verlor zuletzt dreimal in Folge in der Bundesliga, doch Florian Kohfeldt sieht diese Lage mit Vorsicht, wie er andeutete: "Es ist eine sehr junge Mannschaft. Gewisse Ergebnisschwankungen sind da normal. Allerdings auf sehr hohem Niveau. Was sie immer zeigen, ist die klare Idee wie sie Fußball spielen wollen."  


"Da ist eine wahnsinnig hohe individuelle Qualität auf jeder Position vorhanden. Es wird ein schwieriges Spiel, aber wir wollen uns mit den Besten messen. Sie müssen gewinnen für die Quali zur Champions League." Doch Schützenhilfe aus Bremen gibt es keine, stellte der Trainer klar: "Das wollen wir verhindern."