GELSENKIRCHEN, GERMANY - APRIL 28:  Head coach Dieter Hecking of Moenchengladbach is seen during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Borussia Moenchengladbach at Veltins-Arena on April 28, 2018 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Borussia Mönchengladbach: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den SC Freiburg

Insgeheim lauert Borussia Mönchengladbach noch aufs internationale Geschäft. Allerdings müssten schon viele Faktoren zusammenkommen, dass die Fohlen in der kommenden Saison international spielen. Einer davon wäre ein Sieg gegen den SC Freiburg. Diese Elf könnte Dieter Hecking ins Rennen schicken:

1. Yann Sommer

Nach dem Zwist mit den eigenen Fans freut sich Keeper Yann Sommer sicherlich auf das vorerst letzte Heimspiel. Im Sommer liegt der Fokus des Schlussmanns ohnehin auf der WM. Danach könnte der Streit mit den Anhängern vergessen sein.

2. Tony Jantschke

Erstmals seit Mitte März könnte Tony Jantschke für die Fohlen auf dem Platz stehen. Der Rechstverteidiger spielte zuletzt beim 3:3 gegen die TSG Hoffenheim.

3. Matthias Ginter

Der Weltmeister verpasste noch nicht eine einzige Minute in dieser Bundesligasaison. Fünf Tore und zwei Assists gelangen Ginter in dieser Spielzeit. Nicht schlecht für einen Verteidiger. 

4. Nico Elvedi

Da Jannik Vestergaard aufgrund einer Gelbsperre fehlen wird, könnte der etatmäßige Rechtsverteidiger in die Innenverteidigung rücken. Tony Jantschke übernimmt dann für den Schweizer auf der rechten Seite. 

5. Oscar Wendt

Der Schwede kehrte nach seinem Muskelteilabriss zurück, als sei er nie weg gewesen. Beim 1:5 gegen die Bayern führte er die Fohlen gar als Kapitän auf den Platz. 

6. Mickael Cuisance

Sowohl Denis Zakaria als auch Christoph Kramer werden aufgrund einer Gelbsperre fehlen, sodass Mickael Cuisance erstmals seit dem 29. Spieltag wieder in der Startformation zu finden sein wird. 

7. Tobias Strobl

Wegen der gesperrten Mittelfeldspieler könnte auch Tobias Strobl zu seinem ersten Startelfeinsatz seit langem kommen. Der 27-Jährige absolvierte in dieser Saison erst 44 Minuten. Ein Meniskusriss setzte Strobl für lange Zeit außer Gefecht. 

8. Jonas Hofmann

Dem Offensivmann gelangen in den letzten drei Partien immerhin zwei Torvorlagen. Auch am Führungstreffer auf Schalke war der ehemalige BVB-Spieler beteiligt. Ein Tor gelang ihm im Gladbacher Dress aber immer noch nicht. 

9. Thorgan Hazard

Mit neun Toren und sieben Assists ist der Belgier bester Scorer seines Teams. Der Offensivmann traf in den letzten 13 Spielen allerdings nur zweimal. Der 25-Jährige wird noch eine Schippe drauflegen müssen, um in den WM-Kader des belgischen Teams zu rutschen.  

10. Josip Drmic

Eigentlich lief es zuletzt ganz gut für den Schweizer. Dennoch fand er sich in den letzten beiden Partien auf der Bank wieder. Gegen Freiburg könnte er aufgrund des Ausfalls von Lars Stindl in die Startelf zurückkehren. 

11. Raffael

Der Brasilianer ist gut drauf. Sowohl gegen Wolfsburg, als auch auf Schalke erzielte der Altmeister einen Treffer. Gegen den SC Freiburg gelangen Raffael in bisher elf Duellen ganze vier Tore.