COLOGNE, GERMANY - APRIL 22: Players of FC Schalke 04 prior to the Bundesliga match between 1. FC Koeln and FC Schalke 04 at RheinEnergieStadion on April 22, 2018 in Cologne, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

FC Schalke 04: Die voraussichtliche Elf gegen den FC Augsburg

Am vorletzten Spieltag der Bundesligasaison 2017/18 trifft der FC Schalke 04 auswärts auf den FC Augsburg. Für Domenico Tedesco und die Mannschaft geht es um die Vizemeisterschaft und darum, die direkte Qualifikation für die Champions League im kommenden Jahr zu sichern. So wird Tedesco die Schalker voraussichtlich aufstellen:


1. TW: Ralf Fährmann

Im Saisonendspurt wird Domenico Tedesco mit Sicherheit keine Veränderungen auf der Torwart-Position vornehmen wollen. Ralf Fährmann ging als Nummer 1 in die Saison, konnte diesen Status im Verlaufe der Spielzeit bestätigen und wird auch in den zwei verbliebenen Partien der Schalker gegen Augsburg und seinen Ex-Verein Frankfurt zwischen den Pfosten stehen. 

2. IV: Benjamin Stambouli

In der Defensiv-Zentrale wird Tedesco wieder den drei Stammspielern die Chance geben. Aufgrund der langfristigen Verletzung von Maija Nastasic gibt es ohnehin keine Optionen für Alternativen. Benjamin Stambouli kommt für die Position als Bentaleb-Vertreter laut Tedesco in Frage, doch er wird voraussichtlich wieder als Innenverteidiger gebraucht werden.

3. IV: Naldo

Am Abwehrchef der Schalker gibt es auch gegen eine intensiv agierende Mannschaft aus Augsburg nichts zu rütteln: es gilt, die Kreise eines gut aufgelegten Michael Gregoritsch einzugrenzen. Auch auf Finnbogason wird Naldo unter anderem ein Auge werfen müssen, damit bei den Schalkern die Null steht.

4. IV: Thilo Kehrer

Als Vertreter des bereits angesprochenen verletzten Nastasic wird Thilo Kehrer wieder das Vertrauen des Trainers erhalten. Er wird seinen 27. Saisoneinsatz in der aktuellen Bundesliga-Spielzeit bestreiten. Laut Tedesco komme es gegen die Augsburger in der Defensive vor allem darauf an, die Flanken zu verteidigen, die von der Mannschaft von Manuel Baum sehr häufig und erfolgreich geschlagen werden.

5. RM: Daniel Caligiuri

Die Aufgabe der defensiven Verteidigung von Flanken, allen voran geschlagen vom Bundesliga-Top-Vorbereiter Philipp Max, wird auch eine Aufgabe sein, die Daniel Caligiuri auf der rechten Abwehrseite übernehmen muss. Der 30-Jährige soll allerdings auch wieder offensive Impulse in das Spiel einbringen, wie bislang auch geschehen. Er erzielte in dieser Saison sieben Tore und legte acht weitere Treffer vor.

6. LM: Alessandro Schöpf

Auf der linken Seite wird Tedesco, wie schon beim 1:1-Remis gegen Mönchengladbach am vergangenen Spieltag, auf Alessandro Schöpf auf der linken Seite setzen. Nach seiner langen Verletzungspause erhält der 24-jährige Österreicher vor Saisonende so noch etwas Spielpraxis. Laut dem Trainer wäre er auch für die Bentaleb-Position ein Kandidat.

7. DM: Weston McKennie

Goretzka, Stambouli, Schöpf - oder eben doch Weston McKennie? Das sind die Kandidaten, um Bentaleb gegen Augsburg zu vertreten. Das erwähnte Tedesco auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Dabei werden dem 19-jährigen US-Amerikaner die besten Chancen auf einen Startelfeinsatz eingeräumt. Noch ist das Urteil der 2-Spiele-Sperre von Nabil Bentaleb nicht rechtskräftig, doch dessen Ausfall ist wahrscheinlich.

8. OM: Amine Harit

Bereits beim Remis gegen die Gladbacher agierten Amine Harit und Leon Goretzka Seite an Seite. Auch diese Doppel-Acht erscheint für einen Einsatz gegen nicht zu unterschätzende Augsburger wahrscheinlich. Der 20-Jährige wird damit zu seinem 30. Einsatz in der Bundesliga in dieser Saison kommen. Die überzeugende Bilanz: drei Tore und sieben Torvorlagen.

9. OM: Leon Goretzka

Das letzte Auswärtsspiel von Leon Goretzka im Dress des FC Schalke 04: mit Sicherheit will sich der 23-Jährige, der in der kommenden Saison das Mittelfeld des FC Bayern verstärken wird, mit Siegen vom FC Schalke verabschieden. Sollte er nicht auf der Sechs zum Einsatz kommen, ergänzt er das offensive Mittelfeld an der Seite von Harit.

10. ST: Yevhen Konoplyanka

Wie schon gegen die Gladbacher wird Tedesco das ukrainisch-deutsche Doppel vorziehen. Somit agiert Konoplyanka an der Seite von Burgstaller, während Di Santo nur ein Bankplatz bleibt. Breel Embolo trainierte bereits wieder mit dem Team. Ob er schon eine Option für die Partie ist, muss noch abgewartet werden. Ein Kurzeinsatz könnte aber im Bereich des Wahrscheinlichen liegen. 

11. ST: Guido Burgstaller

Ohne Embolo im Angriff wird es auf die Tore des 29-jährigen Österreichers ankommen, die er in dieser Saison bereits mit Regelmäßigkeit erzielte. Zehn Tore und drei Torvorlagen konnte Burgstaller für die Schalker einbringen. 22-mal stand er dabei von Beginn an auf dem Platz, acht mal wurde er eingewechselt.