​Am Donnerstagmittag hat Hertha BSC die erwartete Verpflichtung von Javairo Dilrosun offiziell verkündet. Der niederländische U20-Nationalspieler wechselt von Manchester City in die Hauptstadt und erhält einen langfristigen Vertrag, dessen nicht angegebene Laufzeit laut dem kicker vier Jahre beträgt.

​​"Wir hatten ihn schon länger im Blick und haben die Entwicklung von Javairo intensiv verfolgt. Er hat in der Ajax-Schule und bei Manchester City taktisch und technisch eine hervorragende Ausbildung genossen, ist schnell und spielstark", erklärte Geschäftsführer Sport Michael Preetz. "Wir sind sehr froh, dass wir uns gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt haben und ihn für unseren Weg bei Hertha BSC überzeugen konnten."


Dilrosun, der in der jetzigen Spielzeit 12 Spiele für die zweite Mannschaft des englischen Meisters bestritten hat, wechselte als 16-jähriges Ajax-Talent nach England. Aufgrund der für ihn schlecht aussehenden sportlichen Perspektive hat er sich aber nun dazu entschlossen, den Schritt in die Bundesliga zu wagen. Sein Vertrag in Manchester lief in diesem Sommer aus.


Laut diversen Medienberichten beschäftigen sich zudem mit dem Offensiv-Akteur Klubs wie RB Leipzig, Borussia Dortmund, Juventus Turin und Benfica Lissabon. Dass also letztlich Hertha BSC die Zusage bekam, kann als Zeichen der Wertschätzung für die Spielerentwicklung der Herthaner gewertet werden.