Die letzte verbliebene sportliche Herausforderung in dieser Saison ist für den FC Bayern München das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt Mitte Mai. Bis dahin wird man also verständlicherweise mit den angeschlagenen und verletzten Akteuren kein Risiko eingehen. ​

​​Dies ist unter anderem bei Arjen Robben der Fall, der seit dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid an einer Adduktorenverletzung laboriert und bislang noch nicht mit den restlichen Kollegen auf dem Platz trainieren konnte.


Gegenüber Sky Sport News HD bestätigte der Niederländer, dass es deshalb bei ihm für ein Comeback gegen den 1. FC Köln am Wochenende nicht reichen wird. Bayern-Cheftrainer Jupp Heynckes wird aber mit Sicherheit darauf hoffen, dass Robben bis zum 19. Mai für die Chance auf das Double wieder fit wird.


Robben gelangen in der bisherigen Saison sieben Treffer und 12 Vorlagen in 34 Pflichtspielen. Auch in dieser Spielzeit plagte sich der 34-Jährige mit diversen Problemen herum, doch seine überragende Qualität ist weiterhin vorhanden. Deshalb kann man davon ausgehen, dass sein in diesem Sommer auslaufender Vertrag ​verlängert wird.