BARCELONA, SPAIN - MARCH 04: Gerard Pique of FC Barcelona competes for the ball with Antoine Griezmann of Club Atletico de Madrid during the La Liga match between Barcelona and Atletico Madrid at Camp Nou on March 4, 2018 in Barcelona, Spain.  (Photo by David Ramos/Getty Images)

Griezmann, Umtiti und Co.: Das sind die Barça-Pläne für die kommende Saison

Die Saison des FC Barcelona ist nicht einmal offiziell beendet, doch schon gibt es jede Menge Gerüchte und Informationen in Bezug auf die neue Spielzeit. Entscheidungen hinsichtlich einiger Leihspieler müssen ebenso getätigt werden, wie Vertragsverlängerungen und wohl auch der eine oder andere Transfer. Das ist der derzeitige Status Quo im Überblick. 

8. Gespräche stehen an, nicht wegen Griezmann

Laut Mundo Deportivo werden sich Trainer Ernesto Valverde und die Verantwortlichen zwischen Anfang und Ende Juni zusammen setzen, um über die neue Saison zu beraten. In diesem Gespräch werden die Prioritäten für die kommende Spielzeit abgewogen und zudem auch Neuverpflichtungen thematisiert. Die Personalie Griezmann soll dann explizit allerdings nicht besprochen werden, denn in diesem Kontext soll der Trainer bereits sein "Okay" gegeben haben.

7. Deulofeu-Rückkehr ausgeschlossen

Gerard Deulofeu ist derzeit nach England zum FC Watford ausgeliehen und sollte regulär zur kommenden Saison zurückkehren. Doch der Flügelspieler schloss eine Rückkehr in einem Interview aus. "Ich werde nicht nach Barcelona zurückkehren. Der Klub will das nicht und ich auch nicht. Ich habe noch ein Jahr Vertrag in Barcelona, doch es wird ein Verkauf stattfinden, keine Leihe", so die klaren Worte des 24-Jährigen, dessen Name zuletzt auf den Meister-Shirts nicht abgedruckt war.

6. Gute Verhandlungen mit Umtiti

Laut der spanischen Zeitung Sport gehen die Vertragsgespräche zwischen dem FC Barcelona und Innenverteidiger Samuel Umtiti gut und flüssig voran. In den nächsten Wochen soll bereits eine Einigung erzielt werden. Sollte alles wie erhofft funktionieren, herrscht bereits vor der anstehenden Weltmeisterschaft Klarheit über den begehrten Verteidiger, der zu den Leistungsträgern und Stammspielern zählt.

5. Spielertausch Mina - Lenglet

Laut der spanischen Zeitung Sport soll Barça-Neuzugang Yerry Mina beim FC Sevilla im Fokus stehen. Nach seiner Verpflichtung kommt der 23-jährige Kolumbianer bei den Katalanen noch nicht zum Zug und könnte in Sevilla so Spielpraxis sammeln. Im Gegenzug soll der FC Barcelona eine Verpflichtung von Clément Lenglet in Erwägung ziehen und den 22-jährigen französischen Innenverteidiger preiswerter erhalten, als es seine Ausstiegsklausel in Höhe von 30 Millionen Euro vorsieht.

4. Munir-Verkauf möglich

Der spanische Mittelstürmer mit marokkanischen Wurzeln wurde vor der Saison vom FC Barcelona für ein Jahr an Deportivo Alavés verliehen. Dort konnte der 22-Jährige durchaus überzeugen. In 35 Partien traf er 13-mal und bereitete weitere sieben Treffer vor. Doch ob er in Anbetracht der großen Konkurrenz bei Barça wieder zum Zuge kommen würde, ist fraglich. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30.06.2019, gerne würde man das Arbeitspapier verlängern. Doch sollte Munir auf seine Spielpraxis bestehen, ist ein Verkauf laut Mundo Deportivo möglich.

3. Preis für Rafinha soll nicht geringer werden

Inter Mailand zeigt sich derzeit äußerst zufrieden mit den Leistungen von Rafinha Alcántara. Der Bruder des Bayern-Stars Thiago ist derzeit nach Italien verliehen und konnte nicht nur zuletzt im Duell gegen Juventus Turin überzeugen. Die verankerte Ablösesumme in Höhe von 35 Millionen Euro plus drei weiteren Millionen Bonus will man aber dennoch nicht überweisen. Die katalanischen Verantwortlichen wollen von dieser Forderung allerdings nicht abrücken, wie Mundo Deportivo berichtet. Eine Rückkehr nach Barcelona gilt somit als wahrscheinlich. Man will auch deshalb nicht von der veranschlagten Summe abweichen, da durch den kostspieligen Kauf von Griezmann Einnahmen benötigt werden.

2. Optionen im Falle eines Gomes-Abgangs

André Gomes wird immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Ein Beraterwechsel soll und könnte ihm nun Türen zu Premier-League-Klubs öffnen. Im Falle eines Abgangs soll der Verein laut Mundo Deportivo bereits drei Kandidaten auserkoren haben, die den Portugiesen ersetzten könnten und mit einer ähnlichen Physis ausgestattet sind. Dabei soll es sich um Donny van de Beek (21), Frenkie de Jong (20, beide Ajax Amsterdam) und Fabián Ruiz Peña (22, Real Betis Sevilla) handeln.

1. Griezmann-Transfer bald fix

Laut Mundo Deportivo sollen in Bälde Gespräche zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid bezüglich der Zukunft von Antoine Griezmann stattfinden. Zusätzlich zur festgeschriebenen Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro, die an die Madrilenen überwiesen werden, verlangt der Franzose angeblich einen Bonus von 20 Millionen Euro. Schnellstmöglich wollen sowohl Spieler, als auch Verein Klarheit haben. Die Verkündung des Deals wird somit nicht mehr allzu lang auf sich warten lassen.