Der 1. FSV Mainz 05 befindet sich zwar noch im Abstiegskampf, durch den 3:0-Befreiungsschlag gegen RB Leipzig konnte man die Ausgangslage aber deutlich verbessern. Die Mainzer spielen somit vermutlich auch in der kommenden Saison weiter erstklassig, Yoshinori Muto möchte den Verein jedoch trotzdem verlassen, wie er selbst bestätigt. 


"Wenn ich gehen sollte, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Auch wenn ich am Ende scheitern sollte, würde ich gerne die Herausforderung annehmen", sagte der 25-Jährige laut dem kicker am Sonntag. Worte, die kaum eindeutiger sein können. Immer wieder flirtete der Stürmer mit einem Wechsel in die Premier League, zuletzt wurde zudem bekannt, dass Newcastle United Muto beobachtet haben soll. 


Zu welchem Klub es den Mainzer ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Ebenfalls scheint ein Verbleib nicht ausgeschlossen: Muto besitzt noch bis 2019 einen Vertrag am Rhein, die Nullfünfer müssten ihn somit nicht unbedingt ziehen lassen. Der japanische Nationalspieler kam in dieser Spielzeit 28-mal zum Einsatz. Dabei konnte er neunmal das Tor treffen und fünf weitere Treffer vorbereiten.