Gute Nachrichten für BVB-Keeper Roman Weidenfeller. Der 37-Jährige erhält ein Abschiedsspiel in der Bundesliga, das bestätigte Cheftrainer Peter Stöger gegenüber dem kicker. ​


Nach deren Informationen soll Weidenfeller entweder gegen Mainz 05 in der kommenden Woche oder die TSG 1899 Hoffenheim am letzten Spieltag zum Einsatz kommen. "Das hat er sich verdient", sagte der österreichische Coach. Wahrscheinlich wird es die Partie gegen die Mainzer, da die Borussia im eigenen Stadion spielt und sich der Weltmeister so schon einmal vorzeitig verabschieden könnte.

Im Sommer 2002 wechselte er vom 1. FC Kaiserslautern zum BVB und avancierte schnell zum Stammkeeper: Weidenfeller lief in 452 Pflichtspielen für die Schwarz-Gelben auf. Doch nun ist Feierabend. Am Ende der Saison beendet er seine Karriere. Am 7. September bestreitet der Schlussmann sein offizielles Abschiedsspiel im Signal Iduna Park, das mit einigen großen Legenden des Klubs gefüllt werden soll.