MADRID, SPAIN - APRIL 30: Head coach Jump Heynckes of Bayern Muenchen attends a press conference held ahead of the UEFA Champions League semifinal second league match between Real Madrid CF and FC Bayern Munchen at Estadio Santiago Bernabeu on April 30, 2018 in Madrid, Spain. (Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Bongarts/Getty Images)

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Real Madrid

Für den FC Bayern München geht es im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den spanischen Rekordmeister und Titelverteidiger Real Madrid um den Einzig ins Finale. Nach der 1:2-Niederlage vor heimischen Publikum, steht der Bundesliga-Rekordmeister  mit dem Rücken zur Wand und benötigt im Estadio Santiago Bernabeu dringend einen Sieg. FCB-Coach Jupp Heynckes dürfte seine Mannschaft dementsprechend offensiv aufstellen, wenngleich mit Arjen Robben und Jerome Boateng zwei wichtige Stammspieler und Leistungsträger ausfallen.


So könnten die Bayern spielen:

1. Sven Ulreich

Wie im Hinspiel wird auch am Dienstagabend erneut Sven Ulreich den Kasten der Münchner hüten. Der eigentliche Ersatztorwart spielt eine herausragende Saison und ist ein absolut sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Stammkeeper Manuel Neuer ist nach seinem Mittelfußbruch zwar wieder im Training, für einen Einsatz reicht es bei ihm allerdings noch nicht.

2. Joshua Kimmich

Auf der rechten Verteidigerposition führt sowohl beim FC Bayern als auch bei der DFB-Nationalmannschaft kein Weg vorbei an Joshua Kimmich. Der 23-Jährige spielt eine starke Saison und gehört längst zu den besten Außenverteidigern Europas. Nach seinem Führungstreffer gegen Real Madrid im Hinspiel vergangene Woche, soll er auch am Dienstagabend über seine rechte Seite wieder für Druck nach vorne sorgen. 

3. Niklas Süle

Für Abwehrchef Jerome Boateng, der sich im Hinspiel verletzte und wohl noch mehrere Wochen ausfallen wird, dürfte im Rückspiel Niklas Süle beginnen. Der ehemalige Hoffenheimer kam in dieser Saison trotz seiner Rolle als Innenverteidiger Nummer drei bereits auf zahlreiche Einsätze auf nationaler wie internationaler Ebene und gilt als absolut zuverlässiger Ersatz in der Defensivzentrale. 

4. Mats Hummels

Wie im Hinspiel wird auch Mats Hummels im Rückspiel wieder in der Innenverteidigung spielen und die Kreise von Cristiano Ronaldo und Co. möglichst eindämmen. Der Nationalspieler agiert seit Jahren auf internationalem Topniveau und ist sowohl im Klub, als auch in der DFB-Elf von Bundestrainer Joachim Löw nicht wegzudenken. 

5. David Alaba

Im Hinspiel noch verletzt, dürfte der Österreicher David Alaba im Rückspiel gegen die Madrilenen wieder einsatzbereit sein und für den Brasilianer Rafinha in die Startelf rücken. Wie Kimmich auf der rechten, gehört auch Alaba auf links ohne Zweifel zu den besten

Außenverteidigern Europas und brennt sicher darauf, dies am Dienstag unter Beweis zu stellen. 

6. Javi Martinez

Im defensiven Mittelfeld führt unter FCB-Coach Jupp Heynckes kein Weg an Javi Martinez vorbei. Der Spanier ist so etwas wie der Prototyp eines Sechsers, überzeugt mit klugem Stellungsspiel, robustem Zweikampfverhalten und sicherem Passspiel. Auf ihn als Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff dürfte es im Rückspiel gegen Real Madrid besonders ankommen.

7. Thiago

Da Arjen Robben für das Rückspiel verletzungsbedingt ausfällt, dürfte Thomas Müller aller Voraussicht nach auf Außen rücken und über den rechten Flügel kommen. So wird wohl der Spanier Thiago in die Startelf rücken und auf der Müller-Position im halbrechten Mittelfeld spielen. Für den Nationalspieler bedeuten die Begegnungen mit Real Madrid sicher eine ganz besondere Motivation, da er aus der berühmten Fußballschule "La Masia" des Erzrivalen FC Barcelona stammt.

8. James Rodriguez

Auf der halblinken Position dürfte aller Voraussicht nach erneut James Rodriguez auflaufen. Der Kolumbianer gehört unter Jupp Heynckes zu den absoluten Leistungsträgern bei den Bayern und dürfte gegen seinen Stammklub Real Madrid besonders motiviert sein, da er aktuell nur von den Madrilenen an die Münchner ausgeliehen ist. Macht er so weiter, wird seine Zukunft aber wohl an der Säbener Straße liegen. Angeblich wollen die Bayern die Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro ziehen und den offensiven Mittelfeldspieler langfristig an sich binden. 

9. Thomas Müller

Aufgrund der Verletzung von Arjen Robben dürfte wohl Thomas Müller von seiner Halbposition im offensiven Mittelfeld auf den Flügel rücken und den Niederländer dort ersetzen. Das Bayern-Eigengewächs gehört unter Jupp Heynckes wieder zu den absoluten Stammspielern und Leistungsträgern, nachdem er sich unter Ex-Coach Carlo Ancelotti immer öfter nur auf der Ersatzbank wiederfand. 

10. Franck Ribery

Auf dem linken Flügel wird wie schon im Hinspiel Franck Ribery spielen. Der Franzose war in der vergangenen Woche der beste Mann auf dem Platz und bereitete Gegenspieler Dani Carvajal große Probleme. Da der Spanier auf Seiten Reals nun auch noch für das Rückspiel ausfällt, rechnet man sich bei den Münchnern womöglich gerade über die Seite des Franzosen einiges aus und hofft auch am Dienstagabend wieder auf einen Galaauftritt des 35-Jährigen. 

11. Robert Lewandowski

Trotz schwacher Chancenverwertung im Hinspiel, setzt Bayern-Coach Jupp Heynckes auch im Rückspiel wieder auf Top-Torjäger Robert Lewandowski - anstelle des zuletzt treffsicheren Back-Ups Sandro Wagner. Der Pole, der angeblich von Real Madrid umworben und über einen Wechsel nachdenken soll, ging im Hinspiel trotz mehrerer guter Gelegenheiten leer aus und wartet in der Champions League nun schon seit vier Partien auf einen Treffer. Dennoch hat er nach wie vor die vollste Unterstützung seines Trainers, wie dieser auf der Pressekonferenz am Montagabend erklärte. 

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Real Madrid