In einem hart umkämpften Montagsspiel konnte sich Gastgeber Tottenham im Wembley Stadium mit 2:0 gegen mutige „Hornets“ durchsetzen. Trotz früher Führung durch Dele Alli (16‘) verloren die Spurs den Faden und konnten sich bei ihrem Torhüter Hugo Lloris bedanken, der sein Team gleich mehrfach vor dem Ausgleich rettete und mit einer 1:0 Führung in die Pause brachte. Nach dem Seitenwechsel begannen die Spurs stark und verdoppelten ihre Führung durch Harry Kane (48‘), der seinen 27. Treffer in der Liga erzielen konnte. Im weiteren Spielverlauf konnten beide Mannschaften Chancen verzeichnen, doch Mauricio Pochettinos Mannschaft setzte sich am Ende durch, sicherte sich drei wichtige Punkte im Kampf um die Champions League und festigte so den 4. Tabellenplatz. Watford befindet sich dagegen weiter im Mittelfeld der Liga und belegt momentan Platz 13.


Das Spiel begann der Tabellenplatzierung entsprechend. Tottenham hatte in der Anfangsphase zu viel Platz und konnte den Ball nach Belieben laufen lassen. Watford kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und gab den Ball aufgrund des guten Pressings der Spurs umgehend an die Londoner zurück. Vor allem über die Flügel fand Tottenham immer wieder Platz und so war es eine Flanke vom hochstehenden Rechtsverteidiger Kieran Trippier, die Tottenham die Führung brachte (16‘). Watfords Torhüter Orestis Karnezis ließ die Flanke aus seinen Händen und direkt in die Füße von Christian Eriksen fallen. Der Däne legt dann auf Dele Alli ab, der die Kugel nur noch einschieben muss.


Tottenham Hotspur v Watford - Premier League

Dele Alli freut sich über seinen Treffer gegen den FC Watford


Die Spurs konnten den Druck noch ein wenig aufrechterhalten ehe die Gäste aus Watford so langsam ins Spiel fanden. So war es ein Fehlpass von Eric Dier, der den Ball zu Capoue spielt, welcher dann schnell schaltete und sofort in den Lauf von Andre Gray spielte. Gray kam aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Lloris hielt stark. Watford schöpfte Mut und war dann die restliche erste Hälfte das bessere Team und erspielte sich weitere gute Chancen. Dank eines stark aufgelegten Torhüter Hugo Lloris ging es noch mit einer 1:0 Führung in die Kabine für die Spurs.


Die Halbzeitansprache von Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino hatte anscheinend gefruchtet, denn seine Mannschaft kam hellwach aus der Pause. Nach einem starken Steilpass von Alli aus dem Mittelfeld auf Son gab dieser eine flache Hereingabe an Harry Kane im Fünf-Meter-Raum. Der Engländer verpasst die Kugel im ersten Versuch, doch eine weitere Hereingabe durch den starken Kieran Trippier fand dieses Mal den Stürmer, der den Ball zur 2:0-Führung und sein 27. Saisontor erzielen (48‘).

Tottenham wurde immer besser und setzte seinen Gegner immer mehr unter Druck. So war es dann der Innenverteidiger Vertonghen der einen Freistoß von Trippier an den Pfosten köpft. Watford wirkte angeschlagen doch kam aus dem Nichts fast zum Ausgleich. Eine Flanke landet vor den Füßen von Richarlison der den Ball aus drei Metern über das Tor feuert.


Ein Treffer von Watford hätte das Spiel sicherlich noch mal spannend machen können, doch so kam es dann auf beiden Seiten lediglich zu einigen Halbchancen und das Spiel nahm ein wenig an Spannung ab. Letztendlich konnte Tottenham seine 2:0 Führung behaupten und den Platz als Sieger verlassen.