Gareth Bale durchlebt eine schwierige Saison bei Real Madrid. Der Waliser pendelt zwischen Startelf und Ersatzbank und wird den Erwartungen nicht gerecht. Im Liga-Spiel gegen Leganes lieferte der Angreifer eine ordentliche Partie ab und trug erstmals für die 'Königlichen' die Kapitänsbinde. Eine Einsatzgarantie für die Champions-League-Partie gegen den FC Bayern München erhielt er von Trainer Zinedine Zidane aber nicht.


Real Madrid ist bereit für den FC Bayern München. Nach dem gewonnenen Hinspiel in München (2:1) treten die Spanier mit breiter Brust auf. Auf dem Papier ist auch die Generalprobe in der Liga gegen Leganes geglückt, die Rumpfelf von Zinedine Zidane konnte sich - ohne Sergio Ramos, Cristiano Ronaldo und Raphael Varane - mit 2:1 durchsetzen. Gareth Bale, der eine gute Partie machte, trug erstmals die Kapitänsbinde für Real.

Als Spielführer lief zunächst Karim Benzema auf, der Sergio Ramos (wurde geschont) vertrat. Nach seiner Auswechslung gab der Franzose die Binde ab, die zu Gareth Bale wanderte. Sein Trainer Zinedine Zidane gab dem Waliser einen Ratschlag für den Saisonendspurt mit auf den Weg: „Bale muss das tun, was er schon die ganze Zeit tut: Arbeiten."


Eine Startelfgarantie erhielt der Angreifer jedoch nicht. „Bale hat heute 90 Minuten absolviert, aber wer am Dienstag spielt, steht noch nicht fest", sagte Zidane. Bereit für die Bayern ist Real - ob mit Bale, oder ohne - in jedem Fall. Auf der Pressekonferenz nach dem Leganes-Spiel gab Trainer Zidane noch einmal die Marschroute vor: "Das ist das Spiel des Jahres. Wir spielen um alles.“