​Nach dem jüngsten Auswärtssieg des VfB Stuttgart in Leverkusen setzt sich der Erfolg von VfB-Trainer Tayfun Korkut fort. Die Schwaben stehen in der Tabelle nun auf dem achten Platz. Die europäischen Ränge sind nur noch wenige Punkte entfernt, der Klassenerhalt ist bereits gesichert. Sportdirektor Michael Reschke kann sich deshalb ruhig um die Personalplanung kümmern, zu der er sich gegenüber dem Fernsehsender Sky äußerte.


Bezogen auf die Personalie Mario Gómez können die Fans des VfB offenbar beruhigt sein. Wie Michael Reschke bestätigte, bleibt der Stürmer dem Verein auch in der kommenden Saison erhalten. "Ich kann jedem versichern, Mario Gómez wird in der nächsten Saison für den VfB Stuttgart auflaufen", so Reschke über den Angreifer, der erst im Winter-Transferfenster vom VfL Wolfsburg zu den Schwaben wechselte.

Bayer 04 Leverkusen v VfB Stuttgart - Bundesliga

Geht auch in der kommenden Saison für den VfB auf Torejagd: Mario Gómez.


Auch Gómez selbst dementierte Wechselgerüchte. "Ich weiß nicht woher das kommt, weil das letztendlich nicht der Wahrheit entspricht. Ich hab jetzt fünf Spiele nicht mehr getroffen, mich will doch eh keiner mehr", so der 32-Jährige, der seit seinem Wechsel sechs Tore und zwei Torvorlagen zum Erfolg der Stuttgarter beisteuern konnte. 

Bayer 04 Leverkusen v VfB Stuttgart - Bundesliga

Beim Angebot eines Champions-League-Klubs wäre Badstuber schwer zu halten.


Ein Badstuber-Verbleib liegt ebenfalls im Bereich des Möglichen. Doch der Innenverteidiger sieht seine Zukunft in der Champions League. Sollte ein entsprechendes Angebot eintreffen, wäre der 29-Jährige wohl schwer zu halten. "Ich bin mir relativ sicher, dass sich der Reiz bei Holger auf die Champions League reduziert", erklärt Reschke. "Er hat offen kommuniziert, dass er sich damit beschäftigen sollte, wenn es die Chance gibt, bei einem großen Verein Champions League zu spielen."