David Abraham stand in der Bundesligapartie gegen den FC Bayern wie gewohnt in der Startelf. Der Kapitän von Eintracht Frankfurt musste nach dem Pausenpfiff in der Kabine bleiben. Eintracht Frankfurt hatte via Twitter den Grund für die vorzeitige Auswechslung bekannt gegeben.​

Die Fans von Eintracht Frankfurt haben sich verwundert die Augen gerieben, als David Abraham nach der Halbzeit ausgewechselt wurde. ​​Der Kapitän hatte "zum Ende der ersten Hälfte hin Schmerzen im Adduktorenbereich verspürt", teilte der Verein offiziell mit. Von einer Verletzung war auf dem Platz nichts zu sehen. 


Eintracht-Coach Niko Kovac nahm den 31-Jährigen sicherheitshalber runter, denn für die SGE steht in der Schlussphase der Saison noch viel auf dem Spiel. In der Bundesliga muss die Eintracht nächste Woche zu Hause gegen den HSV und am 12. Mail auf Schalke Platz 7 verteidigen, bevor dann am 19. Mai der FC Bayern im DFB-Pokalfinale auf die Hessen wartet.