TOPSHOT - Brazilian PSG's footballer Neymar Junior promotes Chinese consumer electronic brand TCL at a promotional event for the media in Sao Paulo, Brazil on April 17, 2018. - Brazilian superstar Neymar said Tuesday that he won't be back playing at least until the second half of May, when he is scheduled to have his final medical exam following foot surgery. (Photo by Nelson ALMEIDA / AFP)        (Photo credit should read NELSON ALMEIDA/AFP/Getty Images)

Unter Zeitdruck: Diese Elf Stars könnten die WM verletzt verpassen

Das wichtigste Turnier im Weltfußball rückt immer näher, doch wenige Wochen vor Saisonende gibt es noch immer einige Akteure, die die Endrunde der Weltmeisterschaft in Russland verpassen könnten und eine nicht ganz unwesentliche Rolle in der Auswahl ihres jeweiligen Landes spielen. Einige Fälle sind seit längerem bekannt, doch der ein oder andere Akteur zog sich seine Verletzung erst vor kurzem zu, was die Gefahr, die WM zu verpassen, noch einmal erhöht. Im Folgenden präsentieren wir elf Spieler, auf die wir möglicherweise im Sommer verzichten müssen. 

1. Manuel Neuer (Deutschland / FC Bayern München)

Der wohl langwierigste Fall dieser Liste ist der von Manuel Neuer. Der Welttorhüter fehlte erstmals vor einem Jahr aufgrund einer Verletzung am Fuß, doch eine Woche nach seinem Comeback folgte die erneute Auszeit aufgrund eines Mittelfußbruchs. Durch diesen verpasste Neuer den Saisonstart, doch nach drei Spielen in der Bundesliga und einer Partie in der Champions League musste der 32-Jährige aufgrund eines erneuten Mittelfußbruchs erneut pausieren. Seither geht er behutsam an seine Genesung heran und absolviert seit einigen Tagen sein individuelles Aufbautraining. Dennoch ist es fraglich, ob Neuer in den WM-Kader von Joachim Löw berufen wird.

2. Kingsley Coman (Frankreich / FC Bayern München)

Unter Jupp Heynckes kam Kingsley Coman im Dress des FC Bayern München immer besser in Fahrt, doch der 21-Jährige muss seit Anfang März pausieren. Coman erlitt einen Syndesmosebandriss, wie lange er fehlen würde, nannte der Verein nicht genau. Bis zum Saisonende scheint eine Rückkehr des Franzosen eher unwahrscheinlich, weshalb es auch für eine WM-Teilnahme knapp werden würde.

3. Michy Batshuayi (Belgien / Borussia Dortmund)

Für Borussia Dortmund wird Michy Batshuayi definitv nicht mehr auflaufen. Der Belgier zog sich im Revier-Derby gegen Schalke 04 einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und hatte Glück, dass ein Knöchelbruch nach ersten Befürchtungen ausgeschlossen werden konnte. Dennoch ist es derzeit ungewiss, ob die Leihgabe des FC Chelsea an der WM teilnehmen kann.

4. Neymar (Brasilien / Paris St. Germain)

Auch für Superstar Neymar von Paris St. Germain wird es knapp. Der Angreifer erlitt im März einen Haarriss im Fuß, doch nach der Operation in seiner brasilianischen Heimat verzögerte sich das Comeback des 26-Jährigen. Dieser wiederum verkündete, dass er erst Mitte Mai wieder auf dem Platz stehen könne. Der Mannschaftsarzt der 'Selecao' geht von einer rechtzeitigen Genesung Neymars aus, dessen Ausfall schwer wiegen würde.

5. Jerome Boateng (Deutschland / FC Bayern München)

Für Jerome Boateng war das Duell in der Champions League gegen Real Madrid bereits nach 34 Minuten gelaufen. Der Innenverteidiger musste nach einem Sprint verletzt ausgewechselt werden und wird den Saison-Endspurt aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel verpassen - dadurch ist auch die WM in Gefahr. Es ist nicht das erste Mal, dass Boateng aufgrund von Muskelproblemen ausfällt, doch Bayern-Trainer Jupp Heynckes hält eine Genesung bis zur Weltmeisterschaft für realistisch.

6. Alex Oxlade-Chamberlain (England / FC Liverpool)

Auch Alex Oxlade-Chamberlain verletzte sich unter der Woche während der Partien des Champions-League-Halbfinals, doch für den 24-Jährigen ist eine WM-Teilnahme kaum noch in Aussicht. Eine schwere Bänderverletzung im Knie sorgte für das vorzeitige Aus in der Saison, weshalb der Engländer wohl erst in der neuen Saison wieder voll angreifen kann.

7. Emre Can (Deutschland / FC Liverpool)

Emre Can fehlt seit Ende März aufgrund von Rückenproblemen und wird in dieser Saison kein Pflichtspiel mehr für den FC Liverpool bestreiten. Ob er in diesem Sommer im Dress der Nationalmannschaft zu sehen sein wird, ist infolge dessen auch fraglich. 

8. Sergio Agüero (Argentinien / Manchester City)

Seit März plagt sich Sergio Agüero von Manchester City mit einer Knieverletzung, die den Argentinier bis dato nur einmal zum Einsatz kommen ließ. Vor wenigen Tagen unterzog sich der 29-Jährige einer Arthroskopie und hofft darauf, rechtzeitig zum Saisonende fit zu werden, um in Russland mit an Bord zu sein.

9. Filipe Luis (Brasilien / Atletico Madrid)

Auch Filipe Luis fehlt seiner Mannschaft seit März, allerdings aufgrund eines Wadenbeinbruchs. Der Abwehrspieler von Atletico Madrid soll jedoch im Mai zurückkehren und hätte dann noch einen Monat Zeit, sich für die Weltmeisterschaft vorzubereiten und rechtzeitig fit zu werden, um der 'Selecao' zur Verfügung zu stehen.

10. Raphael Guerreiro (Portugal / Borussia Dortmund)

Die laufende Saison war für Raphael Guerreiro vor allem von Pech gezeichnet. Der portugiesische Nationalspieler fehlte zu Saisonbeginn nach einer Operation am Knöchel und plagt sich seit Jahresbeginn mit muskulären Problemen. Seinen jüngsten Muskelfaserriss hat der 24-Jährige mittlerweile wieder auskuriert und befindet sich im Mannschaftstraining des BVB. Daher scheint es so, als werde er die WM nicht verpassen.

11. Matija Nastasic (Serbien / FC Schalke 04)

Für Matija Nastasic vom FC Schalke 04 wird es derweil etwas enger. Der Serbe zog sich einen Anriss des Kreuzbandes zu und wird für den Rest der Saison ausfallen. Wann der Innenverteidiger wieder auf den Platz zurückkehren kann ist unklar, daher ist auch die WM in Gefahr.