DORTMUND, GERMANY - APRIL 21: Peter Stoeger, coach of Dortmund, looks on before the Bundesliga match between Borussia Dortmund and Bayer 04 Leverkusen at Signal Iduna Park on April 21, 2018 in Dortmund, Germany. (Photo by Maja Hitij/Bongarts/Getty Images)

Borussia Dortmund: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bremen

Am vergangenen Wochenende zeigte Borussia Dortmund beim 4:0 über Bayer Leverkusen die beste Saisonleistung. Frei nach dem Motto "Never change a winning team" könnte der BVB im Bremer Weserstadion exakt die gleiche Elf aufbieten, denn laut Peter Stöger sind alle Mann fit:

1. Roman Bürki

Der Schweizer hatte gegen Leverkusen kaum Gelegenheiten sich auszuzeichnen und blieb das zwölfte mal in dieser Saison ohne Gegentreffer. Zusammen mit Sven Ulreich und Ralf Fährmann steht der Schlussmann an der Spitze.

2. Lukasz Piszczek

Der Altmeister erlebte im Revierderby einen rabenschwarzen Tag, konnte sich gegen die Werkself aber wieder einigermaßen rehabilitieren. Der Pole bringt einfach eine ungemeine Erfahrung mit auf den Platz. 

3. Sokratis

Unter der Woche wurde bekannt, dass der Grieche den BVB im Sommer wohl verlassen wird. Angeblich zieht es den Innenverteidiger zum FC Arsenal. Das Spiel bei seinem Ex-Klub könnte also einer der letzten Auftritte des Publikumslieblings im schwarz-gelben Trikot sein.

4. Ömer Toprak

Der Türke hat Sokratis längst als Abwehrchef beim BVB abgelöst. Auch gegen seine ehemaligen Kollegen aus Leverkusen ließ Ömer Toprak nur wenig anbrennen. Seit dem Amtsantritt von Peter Stöger hat sich der Abwehrspieler deutlich verbessert. 

5. Manuel Akanji

Peter Stöger überraschte am Wochenende gleich zweifach. Nicht nur, dass er Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader strich, sondern auch, dass er den Posten des Linksverteidigers auf den etatmäßigen Innenverteidiger Manuel Akanji übertrug, wurde vielfach diskutiert. Doch Akanji überzeugte auf der ungewohnten Position und lieferte eine starke Partie ab.

6. Julian Weigl

Auch Julian Weigl zeigte die beste Leistung in dieser Saison und rief erstmals seine Qualitäten, die ihn unter Thomas Tuchel auszeichneten, ab. Für Weigl ist zu hoffen, dass seine Leistung gegen Leverkusen der Knotenlöser war.

7. Mario Götze

Mario Götze zeigte, dass er unbedingt zur WM will. Nachdem er die Partien zuvor auf der Bank Platz nehmen musste, stand der Weltmeister gegen Bayer mal wieder in der Startelf. Das Tor von Marco Reus zum 2:0 bereitete er mit feinem Füßchen vor.

8. Christian Pulisic

Der US-Boy war einer der Aktivposten im Spiel von Peter Stöger. Den Treffer von Jadon Sancho leitete er per Beinschuss ein. 

9. Jadon Sancho

Was ein Spiel des Engländers. Nicht nur sein Premierentreffer gelang dem 18-Jährigen. Auch zwei weitere Treffer des BVB bereitete er mustergültig vor. Das Supertalent wurde neben dem Doppeltorschützen Marco Reus zum "Man of the match". 

10. Marco Reus

Tor aberkannt, Elfmeter verschossen. Doch Marco Reus bewies Moral und trug sich dennoch doppelt in die Torschützenliste ein. In dieser Form kann Jogi Löw einfach nicht auf den Offensivakteur verzichten. 

11. Maximilian Philipp

Der Ex-Freiburger agierte gegen Leverkusen als dynamische Neun und sollte den Ausfall von Michy Batshuayi vergessen machen. Die Idee von Peter Stöger fruchtete, Maximilian Philipp erzielte seinen achten Saisontreffer.