Bayern Munich's German head coach Jupp Heynckes gestures during the UEFA Champions League semi-final first-leg football match FC Bayern Munich v Real Madrid CF in Munich, southern Germany on April 25, 2018. (Photo by JAVIER SORIANO / AFP)        (Photo credit should read JAVIER SORIANO/AFP/Getty Images)

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Eintracht Frankfurt

Nach der bitteren 1:2-Niederlage im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid steht für den FC Bayern München am Samstagnachmittag eine besondere Bundesliga-Partie auf dem Programm. Münchens zukünftiger Cheftrainer Niko Kovac gibt mit Eintracht Frankfurt seine Visitenkarte in der Allianz Arena ab. "Sie haben Ambitionen auf die Europa-League-Plätze. Sie spielen mit einer sehr guten Moral, einer guten taktischen Ausrichtung und sind  kämpferisch sehr gut", lobte FCB-Coach Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag. Mit Blick auf das Halbfinal-Rückspiel in Madrid wird der Münchner Übungsleiter einige Stammkräfte schonen. 

11. TW: Sven Ulreich

Im Tor des deutschen Rekordmeisters wird Ulreich stehen. Für den Ex-Stuttgarter könnte es vorerst der letzte Einsatz in der Bundesliga sein, da Manuel Neuer nach rund siebenmonatiger Verletzungspause unmittelbar vor einer Rückkehr steht. Die Nummer eins könnte am 33. Spieltag beim Gastspiel in Köln wieder zwischen den Pfosten stehen. 

10. LV: Juan Bernat

David Alaba hat seine Oberschenkelprobleme auskuriert und absolvierte das Mannschaftstraining am Freitagmittag ohne Probleme. "Aber mir ist es lieber, dass er nochmal trainiert und dann völlig fit ist", betonte Heynckes. Daher wird Bernat voraussichtlich den Posten des Linksverteidigers übernehmen. Beim jüngsten 3:0-Auswärtserfolg in Hannover bereitete der Spanier einen Treffer vor. 

9. IV: Lukas Mai

Das Eigengewächs feierte in Hannover überraschenderweise sein Profi-Debüt. Mai bestritt zuvor nur eine Partie in der Regionalliga. Bei seinem ersten Auftritt im deutschen Fußball-Oberhaus merkte man dem 18-Jährigen seine fehlende Erfahrung allerdings nicht an. Der U19-Kapitän lieferte im Abwehrzentrum eine solide Vorstellung ab und dürfte erneut in der Startelf stehen.

8. IV: Mats Hummels

Nach der Oberschenkelverletzung von Jerome Boateng wird der Weltmeister in den verbleibenden Partien noch mehr Verantwortung übernehmen müssen. In einem Interview mit dem Focus nahm der Innenverteidger zu den Aussagen von Per Mertesacker rund um den enormen Druck im Profi-Fußball Stellung und zeigte Verständnis für seine ehemaligen Nationalmannschaftskollegen

7. RV: Rafinha

Joshua Kimmich zählt zu den Kandidaten, denen Heynckes wohl eine Pause gönnen wird. Den Platz des Nationalspielers wird voraussichtlich Rafinha einnehmen. Der Brasilianer leitete am Mittwochabend im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid den zweiten Gegentreffer mit einem kapitalen Fehlpass ein. .

6. DM: Niklas Süle

Javi Martinez steht für das Duell mit der Eintracht nicht zur Verfügung. Der Spanier zog sich gegen Real Madrid eine Schädelprellung zu und wird geschont. Der 29-Jährige wäre wohl ohnehin kein Kandidat für die Startelf gewesen. Im defensiven Mittelfeld wird Süle erwartet. Der Ex-Hoffenheimer ist eigentlich in der Innenverteidigung zu Hause, lief allerdings bereits am vergangenen Spieltag als Sechser auf. 

5. ZM: Sebastian Rudy

Der Nationalspieler lieferte in Hannover eine starke Vorstellung ab und zählte zu den besten Spielern auf dem Platz. Seine gute Leistung krönte Rudy mit zwei Torbeteiligungen (ein Treffer/eine Vorlage). Für den 28-Jährigen war es zugleich der erste Treffer im Bayern-Trikot. 

4. ZM: Corentin Tolisso

Heynckes stellte dem französischen Nationalspieler einen Platz in der Startelf in Aussicht und hatte für seinen Schützling noch ein Sonderlob übrig. "Er ist ein belebendes Element, laufstark und torgefährlich", betonte der Münchner Übungsleiter. Tolisso sei unter Umständen auch "eine Option für Madrid". 

3. LA: Thiago

Publikumsliebling Franck Ribéry wird nach seinem starken und extrem laufintensiven Auftritt gegen Real Madrid sicherlich eine Pause erhalten. Die wahrscheinlichste Option auf der linken Außenbahn dürfte Thiago sein. Da der Spanier am Mittwochabend fast die komplette Spieldauer auf dem Platz stand, wird Heynckes den Offensivspieler gegen Frankfurt wohl vorzeitig vom Feld nehmen. 

2. RA: Meritan Shabani

Zaubert Heynckes auf der rechten offensiven Außenbahn einen weiteren Youngster aus dem Hut? Nachdem Arjen Robben verletzt ausfällt und Thomas Müller wegen eines Schlags auf den Knöchel ebenfalls pausieren wird, ist es denkbar, dass Shabani sein Profi-Debüt feiern wird. "Shabani hat auch schon im Freundschaftsspiel gegen Großaspach gut gespielt", betonte der FCB-Coach. In der U19 lief das Eigengewächs bereits einige Male als Rechtsaußen auf. 

1. MS: Sandro Wagner

Wagner wird im Angriffszentrum Robert Lewandowski ersetzen, der für das Rückspiel in Madrid geschont wird. Der Winter-Neuzugang hat seine Torjägerqualitäten in den vergangenen Wochen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In den letzten fünf Bundesliga-Partien erzielte der Ex-Hoffenheimer fünf Treffer. . .