​Zagreb, Wolfsburg, München, Madrid, Turin - der inzwischen 31-jährige Mario Mandžukić ging schon bei verschiedenen Vereinen auf Torejagd, gewann in Italien bislang zwei Mal das Double, nachdem er in München unter Heynckes das Triple gewonnen hatte. Laut italienischen Medienberichten könnte der Stürmer nun schon wieder das Weite suchen, was die Rückkehr eines alten Bekannten forcieren könnte.


124 Einsätze für die 'alte Dame' und 34 Tore in drei Spielzeiten stehen für den kroatischen Stürmer in der italienischen Serie A zu Buche. Carlo Laudisa, ein in der Regel gut informierter Journalist der italienischen Sportzeitung Gazzetta dello Sport, berichtet nun von Abschiedsgerüchten rund um den ehemaligen Bayern-Stürmer. Dieser Abschied könnte allerdings auch von Vereinsseite forciert werden, denn mit den Leistungen des Angreifers und der bereits erwähnten Torquote soll man in Turin nicht komplett zufrieden sein.

FBL-ITA-CUP-FINAL-MILAN-JUVENTUS

Geht er bald wieder für Juventus auf Torejagd? Álvaro Morata.


Gleichzeitig könnte eine entsprechende Ablösesumme für Mandžukić, der immer wieder mit einem Engagement im Reich der Mitte in Verbindung gebracht worden war, neues Geld für eine mögliche Rückholaktion von Álvaro Morata beschaffen. Zwar kommt der Spanier in der englischen Premier League beim FC Chelsea regelmäßig zum Zug und überzeugt dort auch Trainer Antonio Conte mit Toren, doch vollkommen glücklich fühlt sich Morata in der englischen Hauptstadt offenbar nicht. Bereits im November des vergangenen Jahres hatte er eine Rückkehr nach Madrid offen thematisiert. Nun steht das Interesse eines weiteren Ex-Vereines im Raum.


Der 25-Jährige lief von 2014 bis 2016 in Italien auf, kam wettbewerbsübergreifend in insgesamt 93 Partien zum Einsatz und schoss 27 Tore. Auch Morata gewann in dieser Zeit zwei Mal das italienische Double, sowie einen Supercup. Was an diesem Gerücht dran ist, wird sich im kommenden Sommer entscheiden.