​Die Glasgow Rangers haben offenbar Interesse, ihren Manager-Posten mit einem prominenten Namen zu besetzen. Demnach haben die Schotten wohl bei Liverpool-Legende Steven Gerrard angefragt. 


Die schottische Liga stand früher einmal für den Zweikampf zwischen den Stadtrivalen Celtic und Rangers. Die beiden Teams aus Glasgow lieferten sich Jahr für Jahr erbitterte Schlachten um die schottische Meisterschaft. Doch seit sieben Jahren ist Celtic Alleinherrscher. 2012 mussten die Rangers wegen einer finanziellen Krise per Zwangsabstieg den Gang in die vierte Liga antreten.



Mittlerweile spielt man zwar wieder im schottischen Oberhaus, am Branchenprimus Celtic ist jedoch nach wie vor kein Vorbeikommen. Dies soll sich nun ändern und eine Liverpool-Legende soll dabei helfen. Laut einem Bericht des britischen Telegraph sind die Schotten daran interessiert, Steven Gerrard als Manager zu verpflichten.


​Der langjährige Profi steht derzeit noch als Jugendtrainer bei den "Reds" unter Vertrag und hat keinerlei Erfahrungen als Funktionär. Dennoch sind die Rangers gewillt, den wichtigen Posten mit dem ehemaligen englischen Nationalspieler zu bekleiden. Man glaubt wohl, allein von der internationalen Erfahrung des 37-Jährigen profitieren zu können.


Hat Gerrard überhaupt Lust seine Heimat zu verlassen? Aktuell scheint es keinen Anlass zu geben, der Anfield Road den Rücken zu kehren. Doch im Fußball ist bekanntlich alles möglich.