​Nach den schlimmen ​Vorfällen vom Halbfinal-Hinspiel hat der FC Liverpool sich dazu entschlossen, die Sicherheitsvorkehrungen für das Rückspiel in Rom erneut durchzugehen und diese mit der Öffentlichkeit zu teilen. Dafür wird es gemeinsame Gespräche mit den Verantwortlichen vor Ort geben. 

​​Nach Angaben des Vereins wurde ein Meeting in Rom für den morgigen Freitag anberaumt, um sich über Sicherheitsvorkehrungen zu informieren, die reisende Liverpooler Fans betreffen. Verantwortliche der 'Reds' möchten im Gespräch mit Offiziellen der AS Rom, UEFA und der örtlichen Polizei Bedenken äußern und so viele Informationen wie möglich erhalten, die den auswärtigen Fans hilfreich sein können. 


Der Klub möchte danach umgehend die Informationen mit den Fans teilen, um für ein sicheres Erlebnis in Rom zu sorgen. 5000 Menschen werden die Truppe von Manager Jürgen Klopp am nächsten Mittwoch beim Rückspiel unterstützen.